Diskussionsforum 2017b

Advertisements

208 Antworten to “Diskussionsforum 2017b”

  1. Renate Says:

    Justizpalast-Brand jährt sich zum 90. Mal

    Am Samstag jährt sich der Justizpalast-Brand zum 90. Mal. Damals starben 84 Demonstranten und Demonstrantinnen und fünf Polizisten, mehr als 1.000 Menschen wurden verletzt. Auslöser für die Demonstrationen am 15. Juli 1927 war das Schattendorfer Urteil.

    http://wien.orf.at/news/stories/2854486/

    Zentrales Ereignis in der Republik

    Der Brand des Justizpalastes war ein zentrales Ereignis in der Ersten Republik und läutete den Anfang ihres Endes ein: „Vom Justizpalastbrand am 15. Juli 1927 führt eine direkte Linie zum Bürgerkrieg im Februar 1934 und weiter zum März 1938. Dieser Tag markiert einen Wendepunkt am Weg von der Demokratie zu einem autoritären Regime“, resümierte der Historiker Gerhard Jagschitz in einer ORF-Dokumentation zum Justizpalast-Brand.

  2. Robert (Berlin) Says:

    Pole staunt über unsere Polizei

    • Sebastian Says:

      Oh Gott, wie ich solche Videos hasse. Irgendein x-beliebiger Internet-Loser, der keine Informationen – außer einem aus dem Kontext gerissenen Handyvideo – hat, der nichts davon versteht, was Polizei aus rechtlicher Sicht darf oder nicht darf, der Null einsatztaktische Kenntnisse besitzt, baut sich seine eigene kleine, belanglose Verschwörungstheorie auf.

      Anstatt aber einfach mal das eigene Unverständnis aufgrund begrenzter Kenntnisse und Informationen demütig einzusehen und für sich zu behalten, wird dieses dämliche Gesabbel in jeden Winkel der Welt versandt.

  3. claus Says:

    Die Seite von Bettina Röhl, Tochter von U. Meinhof, lohnt sich:
    http://bettinaroehl.blogs.com/

    • Sebastian Says:

      Neben Henryk M. Broder, Roland Tichy, Klaus-Jürgen Gadamer, Joachim Steinhöfel, Alexander Meschnig, Thomas Spahn und Peter Grimm eine meiner Lieblingsautoren.

  4. Peter Nasselstein Says:

    Akif, ich sollte aufhören Dich zu lesen, denn wenn ich das wirklich kommentieren würde, meine wirkliche Meinung kundtun würde…

    http://www.pi-news.net/was-zu-holen-arm-sind-nur-deutsche/

    Hamburg hat gezeigt, daß dieser Staat sich abgemeldet hat und daß man auf sich allein gestellt ist!

  5. claus Says:

    Noch mal: Ich frage mich oft, wie es um diese 16-jährigen Mädchen steht:
    „Offiziell wollen die Behörden fast nichts über den Fall sagen. Das mag auch daran liegen, dass in dem Gefängnis in Bagdad nicht nur Linda W. sondern auch drei weitere deutsche Frauen sitzen, eine hat marokkanische Wurzeln, eine andere stammt offenbar aus Tschetschenien, hat aber einen deutschen Pass. […]
    Behörden schätzen Zahl der Terror-Bräute auf 200
    Die Gruppe steht vor einer ungewissen Zukunft. Alle vier reisten ins Krisengebiet und heirateten IS-Kämpfer. Allein dafür droht ihnen im Irak die Todesstrafe. Folglich wird sich Deutschland wohl bemühen, eine Auslieferung zu verhandeln, schließlich ist Linda ja noch nicht mal volljährig.“
    Offenbar blind für die Disposition des Mädchens: „Was Linda W. passierte, nennen Terrorfahnder eine ferngesteuerte Radikalisierung.“
    Sicher spielt aber auch der Mief einer sächsischen Kleinstadt eine Rolle. Denn wie können die Leute in der Nachbarschaft sooooo blöde sein:
    „Und nicht alle Pulsnitzer sind optimistisch. ‚Der Ort ist gespalten‘, sagt Kerstin Ratsch, die ein Kleidungsgeschäft im Zentrum der Stadt führt. ‚Die meisten freuen sich für Linda und ihre Familie.‘ Allerdings gebe es auch viele Menschen, denen die Ereignisse Angst eingejagt hätten.
    Eine von ihnen ist […]. Die 37-Jährige arbeitet in einer Großküche nur wenige Meter vom ehemaligen Wohnort Lindas entfernt. ‚Willkommen ist Linda hier nicht‘, sagt Kriegel. ‚Die Eltern tun mir leid, aber ich habe Bedenken, dass sie jetzt zurückkehren darf und sich nicht von der Ideologie des IS lossagt.‘
    Auch Lindas ehemaliger Nachbar ist beunruhigt. Er hat die Schülerin auf einer Familienfeier kennengelernt. ‚Wir brauchen sie hier nicht‘, sagt er, ‚nachher kommt sie noch mit einem Sprengstoffgürtel.‘ “

  6. Peter Nasselstein Says:

    Broder mal wieder: er erwähnt Wilhelm Reich macht sich aber über Summerhill lustig:

    • claus Says:

      Manchmal nervt’s mich. Es ist ein bisschen schick, ‚konservativ‘ zu sein, insbesondere wenn man mal Hippie war.

  7. qwerty248 Says:

    https://nachrichtenbrief.wordpress.com/diskussionsforum-2017/#comment-27416
    Das hilft mir noch nicht weiter

  8. claus Says:

    https://www.welt.de/vermischtes/article166942142/21-Jaehrige-auf-Heimweg-in-Rosenheim-vergewaltigt.html
    Eine 21-jährige Frau ist am Sonntag in einem Waldstück in Rosenheim vergewaltigt worden.

    Laut Beschreibung handelt es sich bei dem Täter um einen Mann Mitte 30, der circa 1,75 Meter groß ist, dunkle Haare und einen dunklen Teint aufweist sowie gebrochen deutsch spricht. Zeugen sind aufgerufen, Hinweise unter der Nummer 08031/2000 an die Polizei zu richten.

  9. walter Says:

    blauer Faschismus https://twitter.com/libertarianism/status/889584975233904642

  10. walter Says:

    Vielleicht müssen einfach ORANUR-Experimente auf dem Tempelberg stattfinden? Das Bedürfnis was wegzusprengen ist ja vielfach vorhanden.

  11. claus Says:

    Das hat die Welt gebraucht: Jetzt kann jeder Wolken auflösen:

    http://www.orensys.de/OrgonEnergieSysteme/CloudBuster_Mini/CloudBuster_Mini_-_CBM-1.html
    Sehr kleine und sehr nahe Wolken lassen sich innerhalb weniger Minuten durch konzentrierten Blickkontakt auflösen. Der orensys CloudBuster Mini unterstützt diese natürliche Funktion. Er besteht aus zwei verzinkten Stahlrohren mit Schutzkappen und einem Holzscharnier. Beiliegend: Faltblatt „Wolkenzerstäuben“

  12. Peter Nasselstein Says:

    Ab min 8 taucht der Orgonakkumulator auf:

  13. Renate Says:

  14. stephan Says:

    Interessanter Artikel über Parallelen zwischen 2016/2017 und der Dulles-Ära der 50er und 60er

    https://kennedysandking.com/articles/the-2016-election-historical-amnesia-and-deep-politics

  15. qwerty248 Says:

    Zum Glück ist Trump nicht mein Präsident, denn der hats gerade mit Aufruf zu Polizeibrutalität verspielt: http://www.fr.de/politik/new-york-trump-empfiehlt-polizisten-mehr-gewalt-a-1322345

  16. claus Says:

    War es nicht das, was Reich so liebte?

  17. stephan Says:

    Peter,

    zu Alan Posener

    Posener studierte Germanistik und Anglistik an der FU Berlin und der Ruhr-Universität Bochum. Dabei war er als Kader des Kommunistischen Studentenverbands und der maoistischen KPD-AO aktiv… Posener kritisiert nicht nur das Pontifikat von Benedikt XVI., sondern ist generell der Auffassung: „Religion ist schlecht für den Menschen“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Posener

  18. stephan Says:

    Alan Posener ist Autor das Artikels

    https://www.welt.de/geschichte/article122012515/Wie-starb-JFK-wirklich-Fuenf-Mythen-im-Faktencheck.html

  19. qwerty248 Says:

    Wie kann man mit dem Orgonenergiestrom Fotos machen?

    • claus Says:

      Wo steht, dass man das kann? und wo es steht, steht vielleicht auch, wie es ggf. geht? In „Der Krebs“ steht, dass SAPA-Bione Fotoplatten schwärzten.

      • qwerty248 Says:

        hmm, nach eigenem Nachdenken, seltsamen Erfahrungen und dem Lesen des Beitrages zum ORANUR-Experiments von Günther Nasselstein bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass das gehen müsste. Deshalb nun die frage wie.

  20. stephan Says:

    From National Archives 2017 release of JFK documents

    ‚EYES ONLY‘ SECRET CIA FILE #104-10268-10005:

    ANGLETON’S CIA RIGHT-HAND MAN RAYMOND ROCCA TELLS WARREN COMMISSION MEMBER BELIN THAT LEE OSWALD WAS IN MEXICO CITY BECAUSE HE WAS INVOLVED IN A PLOT TO KILL FIDEL CASTRO

    http://educationforum.ipbhost.com/topic/24102-national-archives-release-first-batch-of-2017-jfk-documents/?do=findComment&comment=356964

  21. stephan Says:

    https://www.maryferrell.org/pages/Featured_Mark_the_Date.html
    http://jfkcountercoup2.blogspot.de/2017/07/top-ten-newly-released-records.html

  22. stephan Says:

    https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-reviews/blight-james-virtual-jfk-part-1

  23. stephan Says:

    http://jfkfacts.org/secret-jfk-document-1-orest-pena-interview/
    http://jfkfacts.org/beyond-smoking-gun-new-jfk-files-will-fill-two-holes-assassination-story/

  24. stephan Says:

    http://www.focus.de/politik/videos/zdf-moderatorin-nachdenklich-dunja-hayali-zu-konstanz-und-hamburg-mein-geduldsfaden-ist-duenner-geworden_id_7420014.html

  25. stephan Says:

    https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/oswald-s-intelligence-connections-how-richard-schweiker-clashes-with-fake-history

  26. stephan Says:

    https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/anatomy-of-the-second-floor-lunchroom-encounter-excerpts

  27. stephan Says:

    http://archive.boston.com/news/nation/articles/2005/06/06/papers_reveal_jfk_efforts_on_vietnam/

    http://bostonreview.net/us/galbraith-exit-strategy-vietnam

  28. stephan Says:

    https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/introduction-to-jfk-s-foreign-policy-a-motive-for-murder

  29. stephan Says:

    Earle Cabell, brother of Deputy Director of Central Intelligence Charles P. Cabell and Mayor of Dallas Texas at the time JFK was assassinated there, was a CIA asset beginning in 1956. Attached are his 10/17/56 CIA Secrecy Agreement, his CIA 201 file cover sheet, his 5/13/57 CIA Personality 201 File Request, and a cover sheet indicating that the HSCA reviewed his 201 file. The NARA master listing of files scheduled for release indicates that the ARRB classified these records as „Not Believed Relevant“ (NBR). ARRB Director Judge John Tunheim, at the recent CAPA event at the National Press Club said that he now believes that many of the NBR-designated documents are indeed relevant.

    http://educationforum.ipbhost.com/topic/24102-national-archives-release-first-batch-of-2017-jfk-documents/?do=findComment&comment=357056

  30. stephan Says:

    der „Kriegstreiber“
    http://www.spacedaily.com/news/russia-97h.html
    https://fas.org/irp/offdocs/nsam-jfk/nsam271.htm

  31. stephan Says:

    https://www.opednews.com/Series/The-JFK-Case–The-Twelve-by-Bill-Simpich-130726-895.html

  32. stephan Says:

    http://jfkthelonegunmanmyth.blogspot.de/2016/08/oswald-fred-korth-and-office-of-naval.html

    http://jfkthelonegunmanmyth.blogspot.de/2015/09/who-was-behind-assassination.html
    http://jfkthelonegunmanmyth.blogspot.de/2016/05/who-was-behind-assassination-part-2.html

  33. stephan Says:

    http://jfkcountercoup.blogspot.de/2015/02/colonels-at-dealey-plaza.html
    http://jfkcountercoup.blogspot.de/2015/02/more-colonels-at-dealey-plaza.html
    http://educationforum.ipbhost.com/topic/23478-revolt-of-the-colonels/?page=1

  34. Renate Says:

    Kinder der Zukunft erscheint am 1.10.2017 auf deutsch.

  35. Robert (Berlin) Says:

    Reich y La Orgonomia

    Zur Not Untertitel einschalten und in Einstellungen auf Deutsch übersetzen lassen (Trefferquote ca. 30%).

  36. claus Says:

    Neues Altes von Lann:
    http://www.sueddeutsche.de/leben/gender-lann-hornscheidt-will-weder-frau-noch-mann-sein-1.3619139

  37. claus Says:

    Betroffenheitsblabla (am besten ohne Ton):
    youtube.com/watch?v=MKM316988tQ

    • Peter Nasselstein Says:

      Mal abgesehen vom Zusammenhang; die sind auch privat so. Losgelöst vom Kern, ohne jedwede „Schwere“ (bioenergetische Erdung im Solar plexus), nur im energetischen Orgonom funktionierend, deshalb zurückgeblieben und „retarded“:

      Ich glaube auf einem Parteitag der Grünen oder in einem Lehrerkollegium würde ich sterben, buchstäblich – denn so viel Wahnsinn kann kein normaler Mensch ertragen.

      • claus Says:

        „in einem Lehrerkollegium würde ich sterben“ – … Puuuh …

        Auf „Celle – die freie Seite“ (einfach googeln) gibt es jetzt eine Betroffenheitserklärung. Kopieren, in Word-Dokument einfügen, ergänzen, unterschreiben …

      • claus Says:

        Ich habe das ja schon mal hier gesehen. Aber es ist ‚der Hammer‘. Ob das überhaupt wahrgenommen wird?

      • claus Says:

        Sorry, noch dazu: Es kann doch nicht sein, dass man diese Art des freundlichen Gelabers, Gegrinses und Beckenwiegens nicht genauer in Therapiesitzungen beschrieben hat. Ich wünschte mir mit Bezug auf das Antiautoritäre ähnliche Therapiebeschreibungen, wie Reich sie in den frühen Schriften und in „Charakteranalyse“ mit Bezug auf die ’strammen‘ früheren Formen geliefert hat.

      • claus Says:

        Leider ist auch Herrn Sulik nicht klar, dass man sich nicht auf eine Mehrheit berufen sollte, wenn man gegen Frau Keller Gründe anführen will:
        youtube.com/watch?v=A4-Mxvw6z_Q
        Die Mehrheit ist schon von Teletubbies erzogen worden.

    • Peter Nasselstein Says:

      Dazu die Erklärung des/r Trulla*in: „rechtsextreme Hetzer*innen instrumentalisieren den Terroranschlag in Barcelona zur Hetze gegen Muslime“. Nichts hat mit nichts zu tun!

    • Peter Nasselstein Says:

      Das mit Stegner habe ich ja gar nicht mitgekriegt:

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/spd-politiker-blamieren-sich-mit-reaktionen-auf-terroranschlag/

      Wäre es ein rechter Anschlag gewesen… Islamische Anschläge gehen der SPD am Arsch vorbei, sind nur Störfaktoren in ihrem Multikulti-Traum. Was für ein ABSCHAUM!

      • claus Says:

        Das ist noch deutlicher als bei Frau Högl, da ihr Verhalten damit erklärt werden kann, das Thema der Presseerklärung zu dem Zeitpunkt nicht gekannt zu haben. Stegner will demonstrativ Gleichgültigkeit. Den dazu passenden Folkpop, den Stegner empfiehlt, ertrage ich nicht. Und es reicht mir zu sehen, wer sich damit die Zeit vertreibt.

  38. stephan Says:

  39. claus Says:

    Ist Blaue Narzisse nicht mehr im Netz?

  40. Robert (Berlin) Says:

    Joachim Trettin

    Über die Reichianische Bewegung live aus der Orgonakkumulator-Werkstatt Berlin mit John Joachim Trettin. Hier wurden 10 Jahre lang bis 1992 Orgonakkumulatoren gebaut. Das Gespräch hat den typischen Charakter der 80ger Jahre und deren Problematik. Trettin steht hier in der Tradition des Reichschülers Dr. Walter Hoppe.

    • claus Says:

      „Verdienste auf dem Gebiet der Gesellschaftskritik“ – Oh je. „den typischen Charakter der 80ger Jahre“ ist nett gesagt.

    • O. Says:

      Mit diesem politisch-theoretischen Denken wurde dann formal auch Reich propagiert: In Tradition von Marx oder Walter Hoppe – das ist austauchbar. Natürlich heißt es dann Dr. Reich, Dr. Hoppe und Dr. Lassek, wenn diese Namen zum Programm werden.

  41. qwerty248 Says:

    Was hat Wilhelm Reich zur Insolvenz der Weimarer Republik und anschließenden Nationalsozialismus geschrieben?

  42. claus Says:

    Mal wieder solch ein übler Rat, sich mit ORAC-ähnlichen Materialien (Kupferdrahtnetze u. dgl.) gegen ‚Elektrosmog‘ abzuschirmen: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1215

  43. claus Says:

    https://www.welt.de/vermischtes/article168235556/Joggerin-vormittags-in-Leipzig-vergewaltigt.html

    „Der Mann schlug und trat der Frau mehrfach heftig ins Gesicht, zerrte sie vom Weg auf eine Wiese und verging sich dort an ihr. Danach rannte er davon. Durch die Gewalteinwirkung erlitt die Joggerin so schwere Gesichtsverletzungen, dass sie in einer Leipziger Klinik notoperiert werden musste.

    Kripo, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 zu melden.
    Die Joggerin konnte den Täter folgendermaßen beschreiben:
    – südländischer Typ
    – 25 – 35 Jahre alt
    – 170 – 175 cm groß
    – stämmige/kräftige Statur
    – dunkle Haare
    – kurzer, dunkler ungepflegter Bart
    – bekleidet mit einfarbigem Basecap in gedeckter Farbe, kariertem Hemd mit blau/grünen länglichen Karos, leichter Jacke, knielanger Hose (eventuell grau), Sportschuhe“

  44. claus Says:

    Ich finde das zwar krachlangweilig; aber es gibt gute Gründe für Wahlbeobachtung – kann jeder machen: https://einprozent.de/blog/offizielle-anleitung-fuer-einprozent-wahlbeobachter/257

  45. walter Says:

    Jesus ist nicht Verbrecher, sondern Krimineller

  46. claus Says:

    Sollte man jetzt nicht mehr bei Lidl kaufen?
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/lidl-bedauert-entfernung-von-kirchenkreuz-auf-verpackung/
    Penny ist sowieso besser.

  47. Sebastian Says:

    Thilo Sarrazin über das Wirken von Angela Merkel:

    Angela Merkel verfolgt eine Agenda, die auf Überwindung des Nationalstaats und auf eine Weltgesellschaft zielt. Sie hat nichts gegen Deutschland und die Deutschen, aber besonders am Herzen liegen sie ihr auch nicht. Angela Merkel macht Politik für ein Weltverbesserungsprogramm, das utopische Züge trägt.

    http://www.achgut.com/artikel/das_duell_mit_den_fakten

  48. JanDavid Says:

  49. JanDavid Says:

  50. Walter Says:

    Gibt es Telepathie? Wie ist sie orgonomisch zu erklären?

  51. Zeitgenosse Says:

    Mal eine allg. Frage an die user hier. Stichwort Orgontherapie. Gibt es Evidenzen von euch hinsichtlich zumindest tlw. Kostenübernahme via Privatversicherungen? In den USA gibt es das aber wie ist es mit Europa vor allem die D-A-CH Region?

    • Robert (Berlin) Says:

      Ich weiß zwar nicht, was Evidenzen sind, aber ein ausgebildeter Neurologe oder Psychiater kann durchaus in der Klinik Orgontherapie abrechnen, wie ich mal gelesen habe.

      • Zeitgenosse Says:

        @Robert Evidenzen – Erfahrungen. Danke. Ja es kommt für mich darauf an, die Gesamtbelastung so gering wie mälgich zu halten.

        @Jan Danke. Dr. Foglia ist auch mein bevorzugter Therapeut. Und im Grunde der einzige in Reichweite.

    • JanDavid Says:

      CH: Dr. Foglia hat einige Privat- und einige Kassenpatienten, wie er mir mal gesagt hat. In A und Die dürfte es ein bisschen ungünstiger aussehen.

  52. JanDavid Says:

    Betrifft CH: vermutlich gibt es dort Krankenversicherung über den Betrieb und Private, und nur die.

  53. JanDavid Says:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperbare_Oxygenierung

    Auch die darf in Deutschland von den Krankenkassen normalerweise nicht bezahlt werden. In den meisten Ländern, auch Schweiz, wohl.

    Ähnlich wie bei der Orgontherapie.

  54. claus Says:

    Wem noch nicht klar ist, wie man der richtigen Partei beide Stimmen gibt, hier: http://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/politik/wahlen/btw/stimmzettel_btw.swf

  55. Renate Says:

    Die Erklärung Reichs zu der Rot/Gelbverfärbung der Blätter im Herbst war ja, dass das Orgon aus den Blättern verschwindet (gelb+blau=grün)
    Habe jetzt die Erklärung gelesen, dass die gelbrote Färbung von den Carotinoiden stammt.

  56. JanDavid Says:

    Hier ein Versuch, die Misere des Öffentlichen Personennahverkehrs mit der Privatrechts-Utopie zu durchdenken:

    http://freiheitvorsicherheit.net/2017/09/22/oepnv-ein-dinosaurier

  57. Jonas Says:

    „Der norwegische ‚Kulturradikalismus‘ und das Faschismusbild im Werk Sigurd Hoels in Relation zu den massenpsychologischen Theorien Wilhelm Reichs“

    Magisterarbeit im Fach Skandinavistik von Andreas Schmeling 1997

    https://edoc.hu-berlin.de/bitstream/handle/18452/14655/Schmeling.pdf?sequence=1&isAllowed=y

  58. JanDavid Says:

  59. Jonas Says:

    „Selbst Quallen schlafen. Erster Nachweis für Schlaf bei einem Tier ohne Gehirn“

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21915-2017-09-22.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+scinexx+%28scinexx+%7C+Das+Wissensmagazin%29

  60. stephan Says:

    Wen´s interessiert:

    Oswalds angeblicher Attentatsversuch auf Edwin Walker, einem rechten Ex-General, erweist sich angesichts der Dokumente, die in diesem Thread gepostet wurden, als widersprüchlicher und mysteriöser als bisher angenommen. Die Ermittler kamen Anfang Dezember, nachdem Marina Oswald ausgesagt hatte, auf Oswald als Walker-Attentäter. Es war auch Dezember als das FBI-Labor die auf Walker abgefeuerte Kugel mit Oswald in Verbindung bringen würde.
    Kurioserweise war es niemand anderes als Walker selbst, der Oswald als Täter ins Spiel brachte, lange bevor Marina Oswald den Ermittlern gegenüber aussagte, genauer gesagt vor dem 25. November.
    Und nicht nur das, Walker gab in diese Zeitraum Informationen preis, die zu diesem Zeitpunkt nicht öffentlich und bestenfalls Marina bekannt waren. Walker zeigte folglich ein Täterwissen über das er eigentlich nicht hätte verfügen können, wenn die offizielle Version zutrifft.

    http://educationforum.ipbhost.com/topic/24206-did-the-dallas-radical-right-kill-jfk/?do=findComment&comment=359861

    Punkte 5 und 6

    http://educationforum.ipbhost.com/topic/24206-did-the-dallas-radical-right-kill-jfk/?page=3

    Der Thread als Ganzes ist sehr informativ. Er zeigt Verbindungen Walkers zu Exilkubanern und anderen in der Verschwörugnsliteratur bekannten Figuren im Umfeld Oswalds aus

  61. JanDavid Says:

  62. stephan Says:

    Artikel über die Erfahrung eines Krebspatienten mit einer Therapie die mit elektrischen Feldern das Zell- und folglich Tumorwachstum stört

    http://www.focus.de/gesundheit/experten/optune-therapie-hirntumor-patient-setzt-auf-wenig-bekannte-therapie_id_7644510.html

  63. JanDavid Says:

  64. Robert (Berlin) Says:

    Wilhelm Reich und die VRIL Energie…sowie dessen „Strahlenkräfte“

    • O. Says:

      Ewiglich dieses Lassek Gelaber und das seiner Jünger mit der Mixtur aus richtig und falsch – Wahrheit und Lüge. Es lohnt nicht die Lügen zu entlarven, weil das nächste mal wieder neue kommen werden. Alles Märchen aus dem Heiko-Lassek-Institut, die nichts mit Reich zu tun haben und Wilhelm Reich okkupieren, um ihn zu zerstören. Das ist meine geschätzte Meinung hierzu.

      Ich kann es auch noch zusammenfassen: Die „energetischen Therapie“ der energetischen Medizin (kein Markenzeichen) ist energetisch betrachtet nicht energetisch zu nennen.

  65. claus Says:

    Etwas ganz Seltsames: ein Philo-Prof, der sich öffentlich für Trump eingesetzt hat: youtube.com/watch?v=fOK-pPxW7rg

  66. Peter Nasselstein Says:

  67. Robert (Berlin) Says:

    Sehr aufschlussreiches Interview mit Dirk Müller

  68. JanDavid Says:

    In Deutschland gilt theoretisch immer noch nicht die Sharia, sondern unser Gesetz. Unser Grundgesetz.

    Nach diesem ist die Würde der Menschen, auch der Frauen, zu respektieren.

    Frauen körperlich oder seelisch zu misshandeln, ist daher eine Straftat. In diesem Flyer, der sich an geflüchtete Frauen richtet, wird ihnen deutlich gesagt, welche Rechte sie haben. Auf der Rückseite steht ungefähr dasselbe. Gerichtet an Männer, die aus extrem-patriarchalischen Kulturen stammen und zu uns gekommen sind.

  69. JanDavid Says:

    Zeitalter der Aufklärung?? Frühneuzeit? 17. Jahrhundert oder so?

    Eine grausame Zeit. 30jähriger Krieg und so.

    Altes Können und Wissen, wie z.B. über Schmerzbestäubung ging verloren oder wurde im Zuge der Hexenjagd unterdrückt.

    Moderne Methoden (Äther) neu gefunden viel später.

    Obwohl die chemische Substanz Äther seit Jahrhunderten bekannt war.

    Näheres nachzulesen hier:

    http://www.deutschlandfunk.de/geschichte-der-anaesthesie-operieren-zu-zeiten-luthers.709.de.html?dram:article_id=397854

  70. JanDavid Says:

    Morgen abend in Minden (Westfalen), vhs, Kleines Theater:

    die Islamkritikerin Seyran Ates –

    http://www.vhs-minden.de/index.php?id=163&kathaupt=11&knr=LM10001&kursname=Selam+Frau+Imamin&wbt3_redirect=warenkorb

  71. Robert (Berlin) Says:

    A Rare Recording of Wilhelm Reich Audiobook | Wilhelm Reich

  72. Tzindaro Says:

    Are The Results Of Orgone Therapy A Response To A Chemical?

    Orgone therapy includes deep abdominal breathing. It has been found that deep abdominal breathing stimulates production of a chemical in the body called oxytocin. This chemical has two important effects. One is a strong bonding with whoever happens to be around, which in case of a therapist’s office, is the therapist.
    The other is a form of sexual presenting common among many specis of mammals including humans, a signal of readiness for sex, that is known as „lordosis behavior“. There is a lot of research available on this and there are pictures on-line illustrating it. And there is no doubt that what is being shown and described is what is called in orgonomy, the orgasm reflex.

    The interpersonal relationship to the therapist, enhanced by this chemical, accounts for the personality changes in the pàtient over a period of time, as the patient gradually changes to adapt to the perceived wishes and demands of the therapist, who is experienced as a prospective lover. Such changes can also include changes in the attiudes and values of the patient, including political positions, to match those of the therapist. These changes are perceived by both therapist and patient as an improvement in health, but in reality have nothing to do with a process of „disarmoring“, as believed by the adherents of orgonomy. Instead, they result from identification with the therapist and a desire to please him.

    And the same chemical signal triggers the associated sexual „presenting“ that under the term, „orgasm reflex“, is considered in orgonomy to indicate success in the therapy.
    So it is now firmly established by many scientific studies that the very same phenomenoa that are described in orgone therapy and attributed to the theraputic process are actually due to a chemical substance secreted in the body as a direct result of deep abdominal breathing as done in orgone therapy.
    And orgone therapy therefore lacks any scientific basis or thereputic value whatsoever.

    THAT STATEMENT IS NOT AN „EMOTIONAL PLAGUE ATTACK ON REICH“, as many Reichians will instantly proclaim it. It is a simple logical following of the readily available and firmly established scientific evidence to where it leads. It cannot be refuted by character asassination and slander or any allegations about my motives, as is the customary response by many in orgonomy to any criticism of the orgonomic paradigm.

    I expect howls of outrage from orgonomists and their patients or former patients, but there is no substitute for scientific findings. Outrage certainly is not a substitute for solidly done research. Neither are subjective feelings and impressions of the very people most involved in the process. Only solidly conducted scientific research counts. And as of now, there is plenty of sound science on the production and effects of oxytocin in the body to firmly establish this interpetation of what is experienced in orgone therapy.

    And anyone who wants to dispute this hypothesis must conduct actual research and present findings to that effect, not boilerplate accusations of emotional illness or political biases against the person who made the statement. Only EVIDENCE is worthy of consideration.

    And if anyone has any, please send it to me. I would like to see it.

    ( Please forward this message to any person or group who may have an interest in the subject. )

  73. Robert (Berlin) Says:

    Fundstück im Web, vermute ein Neo-Reichianer

    ORGONE THERAPY FROM A POST-REICHIAN PERSPECTIVE

    http://www.cop.es/colegiados/pv00141/ing1_ot.htm

  74. JanDavid Says:

    htts://freiheitvorsicherheit.net/2017/10/12/kreativ-sind-wir-alle-doch-die-schule-trainiert-es-uns-ab

  75. JanDavid Says:

  76. JanDavid Says:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-10/gesundheitssystem-usa-donald-trump-obamacare-krankenversicherung?google_editors_picks=true

  77. Robert (Berlin) Says:

    Während den Asylbetrügern die Milliarden nur so in den Hintern geschoben werden, ist man den eigenen Leuten gegenüber sadistisch hart:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ein-von-hartz-iv-leistungen-angespartes-vermoegen-duerfen-arbeitslose-nicht-behalten-a2238993.html

    • JanDavid Says:

      Immer konsequent „Cui bono? fragen!

      Warum ist man sadistisch hart?

      In:

      https://nachrichtenbrief.wordpress.com/diskussionsforum-2017b/#comment-28762

      hat Robert (Berlin) gesagt:

      Während den Asylbetrügern die Milliarden nur so in den Hintern geschoben werden, ist man den eigenen Leuten gegenüber sadistisch hart:

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ein-von-hartz-iv-leistungen-angespartes-vermoegen-duerfen-arbeitslose-nicht-behalten-a2238993.html

      Ja. Es ist schon erschreckend. Solche Gesetze, in diesem Fall deren Auslegung in einem Richterspruch des Bundessozialgerichts (BSG), sind, wie Wilhelm Reich das genannt hat, Emotionelle Pest.

      Was hilft?

      Zunächst mal: Funktionelles Denken. Dazu gehört, wie Jerome Eden, Autor von „Planet in Trouble“, gesagt hat:

      An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen!

      Wir sehen also eine Frau oder einen Mann, in diesem Fall einen Mann, der sich mühsam etwas von der“Stütze“ abgespart hat.

      Das nimmt man ihm jetzt weg.

      Und das macht etwas mit ihm!

      Was?

      Er ist gekränkt. Und das geht nicht mehr weg. Es wirkt – wie damals in der DDR von Seiten der Stasi – die Zersetzungsoperationen.

      Es zersetzt ihn.

      Meines Erachtens ist das die Handschrift des linken Charakters. Welcher – durchaus – „rechts“ argumentieren kann. Nämlich indem ich das HartzIV so schikanös, so abschreckend wie möglich gestalte, bringe ich die Leute zu hohen bis extrem hohen Arbeitsleistungen, so dass sie sich aus der Armut heraus arbeiten.

      Nur: es funktioniert nicht!

      Weil ja der Betroffene zersetzt, zerrüttet wird.

      Und weil der Arbeitsmarkt nicht richtig dereguliert ist, sondern einseitig zugunsten der großen Firmen und auch der vielen Sub- und Leiharbeits-Firmen.

      Es hat noch mehr Wirkungen:

      Andere werden sich sagen: Sparen ist sinnlos. Es wird mir alles genommen.

      Und werden erst recht nie mehr versuchen, Verantwortung für sich selber zu übernehmen.

      Warum steckt man in die Migranten aus extrem-patriarchalischen Kulturen, die zum großen Teil unqualifiziert sind, viel Geld hinein?

      Zu dem Denken in:

      An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen!

      gehört auch,

      konsequent

      Cui bono?

      zu fragen.

      Wem nützt es?

      Wie ich glaube, irgendwelchen sehr, sehr hohen, multinationalen Eliten. Meiner Einschätzung nach glauben diese – zum Teil sehr versteckten Ausbeuter, dass sie noch besser ausbeuten und herrschen können, wenn radikalislamische Leute das Sagen haben, und gleichzeitig die einheimische Bevölkerung so schlecht behandelt wird.

      In Frankreich passiert ungefähr dasselbe. Schul-Lehrer und Direktoren bekommen von der Schulbürokratie einen Maulkorb, wenn sie gegen radikalislamische Rowdys in den Klassen Hilfe suchen.

      Wie mir scheint, achtet man in Frankreich darauf, dass es gegen Schlägertypen mit diesem Hintergrund möglichst keinen Widerstand gibt.

      Wie ich glaube, ist in Frankreich – und in Deutschland noch mehr – die Staatsmacht schon sehr eingeschüchtert.

      • JanDavid Says:

        Der Übergriff auf die Mädchen ist nicht der Grund, warum ich dieses hier zitiere.

        Es handelt sich vielmehr um die Einschüchterung unserer Staatsmacht, die sich hier zeigt. Deswegen bringe ich das.

  78. Robert (Berlin) Says:

    Pakistani intelligenter als 87,4% der Wähler.

  79. JanDavid Says:

    Zwei Lebensstützen. Man ersetze Gebet durch Liebe. Fast schon Wilhelm Reich. Der bringt noch: Wissen. Woher kommt Wissen? Von Erfahrung.

    Und die kommt aus allem möglichen. Vielleicht am meisten aus Liebe und Arbeit.

  80. Tzindaro Says:

    One of my correspondents sent me this. I would like to see some comments on it:

    From………………………..

    I have myself only recently become aware that what Reich described as the orgasm or the breathing reflex has moved into the mainstream. It is now known as the Full Body Orgasm.

    Somehow I had become aware that there was new discussion of the so-called cervical orgasm in women, where the trick, apparently, is to be able to stimulate the cervix without hurting it. This led me to the search term ‚full body orgasm‘ and I discovered to my surprise that this has become a hugely popular issue. The women’s magazines have it, the men’s magazines have it, there are endless websites, often using ‚Tantric‘ techniques; there are gay and Lesbian variants, with youtube how-tos, and even trannies are now having them. Some of the more knowledgeable practitioners recognize Reich’s contributions. The whole thing has suddenly, in a few years, moved astonishingly mainstream. It has even become a porn genre !!!

    I am sure there are many Reichians who will be horrified. They do tend to be prudish. Well, by modern standards.

    I can hardly believe it. This thing that seemed so special to Reich, and so dependent upon his findings and techniques, has been deconstructed and demystified, although there are still some elements of mystique and exceptionalism in most of the discussions for it.

    And of course there is an economic element: the experts want to get paid.

    One cannot possibly underestimate the importance of this. Previously, the only known technique for achieving FBO was some form of Reichian therapy. Now anyone can do it, and in a tenth of the time. What am I saying, in a hundredth, in a thousandth of the time.

    Regarding your discussion of transference and countertransference, these are of course features of nearly every therapeutic or counseling relationship of any kind. However, I suspect that because Reichian therapy is always emphasizing the maximum physical experience (to a level that is not usually experienced), the transference and countertransference traumas may cut much more deeply than would be expected in other forms of therapy, counseling, and advice-giving. So there I really think you have a point. However, I fear you will not get anyone interested in it, for the simple reason that Reichian therapy is so unimportant today, as is its history. Only a few dozen people care about these issues.

    It would be more interesting to look at how practitioners of every kind are marketizing the FBO. Even when this is at its simplest and most clinical and most mercantile, I suspect there is room for some of the exaggerated transference/countertransference effects you have observed to occur.

    We are in a new world. Time has moved on. I am glad of it. – – B

  81. claus Says:

    Wenn ich mich nicht irre, hat Google in sein heutiges Doodle eine Straßenüberquererin mit Burka hineingeschmuggelt.
    google.com/doodles/56th-anniversary-of-the-traffic-light-man
    ?

  82. Robert (Berlin) Says:

    Erich Fromm – Psychoanalyse des Faschismus

  83. Robert (Berlin) Says:

    Massenpsychologie des Gutmenschentums

    http://www.achgut.com/artikel/entfernte_verwandte_august_1914_september_2015

    „Die imaginierte Größe, die narzisstische Überhöhung der eigenen Stärke und moralischen Überlegenheit, liefert den idealen Bezugspunkt für von allen Friktionen der realen Welt abgelöste Projekte: Deutschland konnte 1914 aber nicht zur Weltmacht gegen eine globale Allianz von Gegnern aufsteigen, genauso wenig wie 2015 zum Retter und Gewissen der Welt. In beiden Fällen wurde, aus Gründen der selbst zugeschriebenen kulturellen bzw. moralischen Überlegenheit eine historische Mission Deutschlands behauptet. Eine kolossale Egozentrik, die in sich alle Anzeichen einer Selbstdestruktion trägt.“

  84. Robert (Berlin) Says:

    Rolf Peter Sieferle
    Das Migrationsproblem

    • Robert (Berlin) Says:

      Der 2016 verstorbene Historiker Peter Rolf Sieferle hat in seinem Buch „Das Migrationsproblem“ die Flüchtlingskrise aus Sicht des Wissenschaftlers analysiert und ist zu interessanten, logisch begründeten Schlüssen gekommen. Er zeigt dabei die weitreichenden Konsequenzen der Migrationspolitik mit unerbittlicher Logik und Konsequenz. Er geht an die Problematik mit nüchterner Distanz heran, eine Methode, die in erster Linie aus Naturwissenschaften bekannt ist. Die wesentlichen Gedanken des Buches sind in diesem Artikel zusammengefasst.

      https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/europa-zerfaellt/

  85. Robert (Berlin) Says:

    Umerziehungslager für Deutsche?

  86. JanDavid Says:

  87. Jonas Says:

    Dieses Buch aus dem Jahr 1819 scheint mir von Bedeutung zu sein in Bezug auf die optischen Phänomene, die Reich beschreibt: blaue Schwaden, Kreiselwellen, purpurne Blitze etc.:

    http://echo.mpiwg-berlin.mpg.de/ECHOdocuView?url=/permanent/library/7SHFC3A4/pageimg&viewMode=auto&pn=1&mode=imagepath

  88. Robert (Berlin) Says:

    Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn: Pässe für Asse

  89. Renate Says:

    Insgesamt rund 33.150 Papiere

    Spätestens am 26. Oktober muss das US-Nationalarchiv alle Akten zur Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy im Jahr 1963 veröffentlicht haben. Damit gelangen 3.150 bis dato unter Verschluss gehaltene Dokumente ans Licht. Schockierende Enthüllungen dürfte es laut Experten zwar kaum geben – dafür aber wohl neue Verschwörungsthesen.

    Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Google+ teilen
    Historiker, Experten und Interessierte blicken bereits mit Spannung auf die Veröffentlichung. Nur US-Präsident Donald Trump könnte theoretisch dieser aber noch einen Riegel vorschieben: Ist er der Meinung, dass das neue Material negative Folgen für die Sicherheit der USA, die Geheimdienste, die Strafverfolgung oder die Beziehungen mit dem Ausland hat, kann er noch sein Veto einlegen.

    Trump und die Cruz-These
    In US-Medien sorgte dieser Umstand für Sorgenfalten. Sie befürchten, dass Trumps Unberechenbarkeit die Entstehung „einer neuen Generation von Verschwörungstheorien entfachen“ könnte, schrieb etwa Politico. Immerhin habe er auch immer wieder vollkommen unhaltbare Theorien geäußert, darunter auch jene, dass der Vater seines Wahlkampfkonkurrenten Ted Cruz in den Mord an Kennedy verwickelt sein könnte.

    Trump kündigte Absicht zur Offenlegung an
    Nach mehreren Medienberichten über Bemühungen vor allem des Geheimdienstes CIA, einen Teil der Papiere weiter zurückzuhalten, twitterte Präsident Donald Trump am Samstag aber, er werde der Veröffentlichung der „JFK Files“ voraussichtlich zustimmen: „Vorbehaltlich des Erhalts weiterer Informationen werde ich als Präsident erlauben, die lange Zeit verschlossenen und als geheim eingestuften JFK-Akten freizugeben.“

    Folgen
    Donald J. Trump ✔ @realDonaldTrump
    Subject to the receipt of further information, I will be allowing, as President, the long blocked and classified JFK FILES to be opened.
    14:35 – 21. Okt. 2017

    http://orf.at/stories/2411483/2411482/

  90. Renate Says:

    für stephan!

  91. Robert (Berlin) Says:

    Heuchlerische Kampagne
    von Michael Paulwitz

    Zitat:
    Was Frauen in Deutschland viel akuter bedroht, sind nicht Komplimente soignierter Herren, sondern die allgegenwärtige, zunehmend von orientalischen Migranten ausgehende Gefahr, überfallen und mißhandelt zu werden. Dieses Thema ist allerdings vielen unangenehm. Das erklärt, warum die künstliche „Ich auch“-Aufregung, die einheimische Männer einmal mehr zu den suggeriert wahren Problembären stempelt, vielen als Ablenkungsmanöver ganz recht kommt und in Spiegel-Titelgeschichten dankbar aufgegriffen wird.

    Wohl wahr: „Wir müssen reden.“ Aber nicht über den an in immer neuen Variationen zum Popanz aufgeblasenen Sexismus alter und junger „weißer Männer“, die in ihrer Verunsicherung bisweilen nicht mal mehr wagen, einer Dame die Haustür aufzuhalten, sondern über Zwangsehen, Ehrenmorde, Genitalverstümmelung und die importierte archaische Frauenverachtung. Wer diese Auseinandersetzung verweigert, ist der wahre Frauenfeind.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/heuchlerische-kampagne/

    • Robert (Berlin) Says:
      • Renate Says:

        Bei #metoo geht es grundsätzlich um den Arbeitsplatz, an dem ein großes Machtgefälle herrscht, wo man sich nicht über den Chef beschweren kann, wo man nicht ausweichen kann. Sag das dem Akif.

        • Renate Says:

          Ich glaube ja zu wissen, dass es Akif P. nur darum geht, den Frieden zwischen den „Geschlechtern“ wiederherzustellen, aber er ist sich der Dynamiken und der ganz konkreten Probleme am Arbeitsplatz nicht bewusst. Wieviele Frauen gehen mit einem ganz, ganz schlechten Gefühl zur Arbeit?
          Warum wird ihnen nicht geholfen? Weil es jedem auf die Nerven geht, es will sich auch keiner in diese Spirale mit reinziehen lassen, denn unterbewusst spürt jeder, dass er dann auch irgendwie „dran“ ist.

      • Peter Nasselstein Says:

        Crist beschreibt kurz den Unterschied zwischen linkem und rechtem Mobbing am Arbeitsplatz:

        http://w-reich.de/crist.html

    • Renate Says:

      Aber es ist eben so, dass sich eine Frau von ihrem Chef unglaubliche Frechheiten gefallen lassen muss. Ich sehe das „metoo“ im Zusammenhang mit Abhängigkeiten aus einem Dienstverhältnis. Auch wenn man sich beschwert, es hilft dir keiner, im Gegenteil!
      Mein Chef z.B sagte schon mal vor mir und einer Kollegin im Büro „die Shrimps sehen so aus wie ein männliches Geschlechtsteil.“ Meine Kollegin hat sich fast übergeben, so hats ihr gegraust. Er aber lacht nur blöd.
      Dann isst er demonstrativ eine Banane, fragt ob ich auch eine will. Und so weiter.
      Dann hat er mir ein Verhältnis mit jmd unterstellt. Wie komme ich dazu, mir das gefallen lassen zu müssen?
      Und dann auch wieder die Behandlung so von oben herab! Letztklassig!

      • Renate Says:

        Ich sehe mich da schon in meiner Würde verletzt.

      • Renate Says:

        Das Problem ist, dass du in der Arbeit nicht ausweichen kannst, privat kann man sich umdrehen und weggehen. Das ist der Unterschied!

        • stephan Says:

          Das natürlich eine schwierige Situation. Hast du ihm schon gesagt wie sehr dich das verletzt?

          • claus Says:

            Miteinander-reden: viel gepriesen, von Pädagogen gepredigt. Ich bezweifle, dass es so oft nützlich ist, miteinander zu reden, wie immer wieder behauptet wird. Intuitiv wird man solche Situationen womöglich manches Mal richtig so einschätzen, dass mit ‚Offenheit‘ wenig gewonnen ist.

            • stephan Says:

              Ich neige leider auch zu deiner Auffassung- ich hab das auch schon erlebt. Wenn z.B. jemand wochen- oder monatelang „hintenherum“ über dich lästert und Lügen verbreitet ist wird auch eine offene Aussprache nichts bringen- der/die andere hat sich ja schon entschieden nicht offen zu sein…

              • Renate Says:

                Als ich mich in diesem Zusammenhang geäußert habe, hat die 2.Gesellschafterin (es sind insg.drei) gesagt, ich brauche professionelle Hilfe womit sie nicht die juristische meinte, sprich sie hätte auch gleich sagen können ich hab einen Vogel!

            • Renate Says:

              Auf den Weihnachtsfeiern laufen die besonders argen sexistischen Witze, sagt man was, ist man die Spaßbremse.
              Als ich sagte, wenn ihr nicht aufhört, mach ich das auch mit euch (Verleumdungen, Anspielungen, anzügliche Handlungen, böse Blicke, Stress und Druck machen, von oben herab behandeln = klein machen, herabwürdigen, für nicht voll nehmen. Was hat das Reden gebracht? Er hat mir in meiner fachlichen Arbeit eine Falle gestellt, damit er sagen kann, ich hab einen Fehler in der Arbeit gemacht, da ich das durchschaut habe, habe ich das der GF gesagt, was jetzt wieder sein wird, keine Ahnung. Dabei habe ich zu Beginn nur gesagt, bitte hört endlich auf!

      • Renate Says:

        Eine Kollegin, die ganze Zeit 2 von uns, die fast die ganze Arbeit machen, quält, weil sie keine Ruhe gibt, während wir extremen Druck von oben haben, die Arbeit immer schneller zu machen, unterstellte mir, das meine Tochter womöglich nicht von meinem Mann ist!!! Eine Frechheit, wo ich mich ziemlich aufgeregt habe, aber nein, sie wird noch in Schutz genommen, weil ich mich beschwert habe. Ich sagte, dass ist doch Täter-Opfer-Umkehr, das sieht aber keiner so.
        Also versteht jetzt jeder, dass ein Mobbingopfer keine Chance hat. Mit Reden nicht und mit sonst auch nichts! Ich habe ja nur das Glück, dass ich ziemliche Stressresistenz besitze.
        Es wundert mich aber nicht, wenn sich 14-jährige selbst was antun.

        • Renate Says:

          Meiner Meinung nach gibt es den ganzen Zirkus, weil eine Frau daran gehindert werden soll ihre eigene Sexualität zu leben oder sexuell selbstbewusst zu sein bzw zu werden.
          Ein Mann der viel Sex hat, ist ein toller Hecht, der bewundert wird, eine Frau ist dann gleich mal eine ….
          Warum ist das bis heute so? Eine biologisch bedingte Rivalität der Männer? Nach wie vor Unterdrückung der Frauen mit sublimeren Mitteln?

          • Renate Says:

            Ich vermute, dass man sich nicht mal hier einer diesbezüglichen Diskussion gewachsen fühlt – ich sehe das auch als eine Form des Ausweichens vorm Wesentlichen, man redet lieber von Chemtrails und von Verschwörungstheorien.

            • Robert (Berlin) Says:

              Das sind Abhängigkeitsverhältnisse, die bei Frauen vielleicht mehr in sexualisierter Form ausgetragen werden. Ich wollte mal, dass keine Bild-Zeitung Busenfotos aufgehangen werden, ich wurde von allen, auch den Frauen, mies angemacht. Solche Anmache kann auch Männern passieren. Auf der Baustelle kann dir auch körperliche Gewalt begegnen.
              So simple ist es also nicht, Männer dürfen sich noch nicht mal beschweren, weil sie dann Waschlappen sind – Frauen haben wenigsten ihren Hashtag und evtl. die Frauenbeauftragte.
              Außerdem gehört es auch miteinander zusammen, die Chemtrails und das pornographische Klima, weil beide Formen der Verschmutzung sind – und nach Reich ja das gemeinsame Funktionsprinzip eine Rolle spielt.

              • Renate Says:

                Hab die Antwort erst eben gesehen, sorry.
                Ja, die Arbeitswelt ist kein Kindergeburtstag. Da kommen viele Sachen zusammen: Neid, wer ist besser, wer kann sich mehr rausholen. Besonders mies ist das ins Gesicht freundlich und hinterrücks dann Gerüchte und Klatsch, das ist besonders enttäuschend, wenn man dahinterkommt.

          • Renate Says:

            Jetzt würde mich noch interessieren, wieviele nach dem Lesen meiner Postings die Augen übergedreht haben – ich betrachte das durchaus emotionslos wissenschaftlich. Und doch erleben tausende Frauen noch viel schlimmere Sachen an ihrem Arbeitsplatz!

          • claus Says:

            Und wenn das alles weniger mit Neurose oder Biopathie zu tun hat als mit Gruppenordnung wie bei Schimpansen?
            Dann wäre das Problem der gemobbten Menschenweibchen in erster Linie, dass sie sich ärgern und darüber reflektieren, aber nicht so sehr von psychopathologischem Interesse.

      • O. Says:

        Wieso arbeitest du in so einer dreckigen Atmosphäre? Ich würde gehen. Da laufen doch ganz schräge missbräuchliche Dinge.
        Geh zum Arzt und lass dir (vor der Kündigung!) attestieren, dass du aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr bei diesem Arbeitgeber arbeiten kannst (Bossing/Mobbing – Burn Out/depressive Episode) zeige dass der Agentur für Arbeit – wegen der 3 Monatssperre des ALG1 bei einer Kündigung oder Aufhebungsvertrag – und kündige. Oder besorge dir aus dem Arbeitsverhältnis heraus einen neuen Job.

        Mal ehrlich, du willst nicht wirklich wissen, an welchen Bananen der Typ schon gelutscht hat und vom Rest der Firma gedeckt wird.

    • Peter Nasselstein Says:

      Mir fällt zum Thema nicht mehr ein, als was ich bereits geschrieben habe:

      https://nachrichtenbrief.wordpress.com/2015/12/05/stromberg-und-die-orgonomie/

      Ich persönlich bin mit Mobbings-Situationen immer so umgegangen, daß ich das ganze vollkommen ignoriert habe, was die Angreifer stets vollkommen verunsichert hat. Man muß DEREN Realitätsgefühl zerstören! Aber ob das ein guter Rat ist? Ob das kontaktvoll ist?

      • Renate Says:

        Danke für die Antwort.

        Bei uns in Ö hat ja am 15.10. Sebastian Kurz die Nationalratswahl gewonnen, es gab eine wirklich nur auf ihn zugeschnittene Wahlkampagne (Liste Sebastian Kurz)
        Dazu schrieb ein Kolumnist in einer ö. Zeitschrift:

        „Den Menschen die Sicherheit nehmen, das ist eines der großen Themen unserer Zeit. Sebastian Kurz hat damit schließlich auch gerade eine Wahl gewonnen. Es geht darum, aus der Rolle zu fallen, unberechenbar zu sein, darum, Erwartungshaltungen zu brechen, nichts genau zu sagen, alles nur anzudeuten, die Menschen auf eine Spur zu locken und ihnen dann den Boden unter den Füßen wegzuziehen. Die Menschen lieben das, und es macht auch Spaß.“ Zitat: News

        Ich glaube zwar, dass der Kolumnist hinsichtlich Sebastian Kurz Motiven falsch liegt, denn S. Kurz will genau deswegen einen „neuen Stil“ in die Politik bringen, und genau das Gegenteil von obigen erreichen.
        Die Wahl hat er aber wirklich genau deswegen gewonnen, ohne es vielleicht selbst genau so geplant zu haben. Er hat halt zufällig die Leute in dieser Hinsicht angesprochen, weil es der Charakterstruktur der Leute entspricht!

        • Renate Says:

          Zweite große Sache war in Ö natürlich Migration/Stop von weiterer Zuwanderung als Motiv, sowie die Facebook-Verleumdungs-Kampagne gegen Sebastian Kurz von der SPÖ initiiert. Das war im Prinzip auch emotionale Pest von der SPÖ, die als Kanzlerpartei dann nur dritte wurde!

        • claus Says:

          zu Pilz: Man muss dieses Milieu kennen und man kann es intuitiv identifizieren: https://www.google.de/search?q=peter+pilz+1986&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiXrYuw-aTXAhWPjKQKHVqgDzwQ_AUICigB&biw=1440&bih=731#imgrc=G-FD_Y1Ao3V3KM:&spf=1509799551430
          Aber dass Politik von Charakteren bestimmt ist und Grüne modern liberals sind – man kann es nicht im universitären Sinne beweisen. Ich meine in Konias Texten immer ziemlich gut zu wissen, was er meint. Aber was fehlt, sind Beschreibungen von therapeutischen Vorgängen, wie sie möglichst spezifisch für modern liberals sind: der Mangel an Panzer dort, wo der Militarist gepanzert ist, die Augen usw.

          • Renate Says:

            Die Männer seiner Altersklasse wollen irgendwie nicht schnallen, dass diese Zeiten vorbei sind und immer noch ihr altes Verhalten beibehalten. Die Macht hat der, der sein Verhalten anderen aufzwingen kann, aber Pilz gehört zu einer alten Welt, solche Leute können sich aber scheinbar nicht umstellen, sie fallen immer wieder in ihr Verhaltensschema zurück.
            Die Grünen sind bei uns jetzt aus dem Parlament rausgeflogen (unter 4% bei der Wahl), die Liste Pilz hat es aber interessanterweise grade noch drübergeschafft und 8 Mandate erhalten.

      • Renate Says:

        So zu guter Letzt ein Zitat aus dem Internet gefunden:

        „Es ist unwichtig, was die Leute hinter deinem Rücken reden.
        Wichtig ist, dass wenn du dich umdrehst, alle die Fresse halten.“ 🙂

  92. stephan Says:

    Wenn die offizielle Version zum Kennedy-Mord stimmen sollte, warum sind so wenige Dokumente gestern veröffentiht worden? Und warum werden ausgerechnet solche die die CIA und das FBI betreffen zurückgehalten?

    Wie lässt sich das mit der etablierten Version vereinbaren?

    NBC News reported earlier this week that President Trump had released “most but not all” of the government’s secret JFK files.

    That was wrong, according to Rex Bradford, president of the Mary Ferrell Foundation and webmaster of the internet’s most comprehensive collection of JFK records.

    Thursday’s released contained only 52 new documents that had previously been completely withheld — less than 2 percent of the total, said Rex Bradford, president of the nonprofit Mary Ferrell Foundation, which has digitized hundreds of thousands of the records related to Kennedy’s murder.

    Meanwhile, he said, Thursday’s release of 2,839 previously redacted documents accounts for less than 10 percent of what had remained in the Archives’ files, he said.

    “To borrow a phrase,” Bradford said, “sad.”

    http://jfkfacts.org/sad-nbcs-erroneous-reporting-jfk-records/

  93. Robert (Berlin) Says:

    Depardieu schockt: Die Franzosen sind verloren

    Zitat:
    Frankreich sei ein sehr schönes Land, aber die Menschen hier seien verloren. „Wenn ich in Frankreich bin, bleibe ich zu Hause mit meinen Büchern hier: Ich will nicht rausgehen und die Katastrophe sehen“, sagte Depardieu dem Interviewer Nicolas Ungemuth, der ihn eigentlich über sein neues Buch befragen wollte.

    https://www.wochenblick.at/depardieu-schockt-die-franzosen-sind-verloren/

  94. stephan Says:

    AI , Transhumanismus. Irgendwie muss ich bei

    „We are living in a world now here humans are not learning to love, they´re becoming more apathetic and disconnected“

    sofort an Reich denken

  95. claus Says:

    Grüne erliegen ständig einer Wissensanmaßung, aus der sie sehr schnell praktische Schlüsse ziehen. Ernst Ulrich von Weizsäcker warnt:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/club-of-rome-warnt-gruene-vor-verteufelung-des-verbrennungsmotors-15273687.html
    „Erstens ist das Elektroauto beim heutigen Strommix eher klimaschädlicher als der Verbrennungsmotor, zweitens kann man (Modell Audi) überschüssigen Windstrom, der sonst vernichtet wird, in Wasserstoff oder Methan umwandeln und damit den klimaneutralen Verbrennungsmotor füttern.“

    • stephan Says:

      In diesem Zusammenhang ist diese Doku sehr aufschlussreich– sie zeigt, dass die Umweltbewegung, Global Governance, Ideen wie Peak Oil oder die Postkarbon-Ära wenn nicht Schöpfungen, aber zumindest teilweise von derselben (Öl-)Oligarchie gepusht werden. Die Rockefellers spielen eine wichtige Rolle. Es wird auch die personelle Kontinuität von den Eugenik- und Technokratiebewegungen der ersten Hälfte des 20. Jarhunderts bis in die grüne Bewegung udn dem Globalismus der Nachkriegszeit aufgezeigt

  96. Tzindaro Says:

    https://www.theguardian.com/education/2017/nov/02/secondary-school-cctv-pupil-toilet-areas-summerhill-surveillance

  97. JanDavid Says:

  98. stephan Says:

    Traurig, traurig

    A National Archives and Records Administration (NARA) official has told WhoWhatWhy that approximately 2,800 JFK assassination records remain withheld in full following Thursday’s disappointing release. Here is an up-to-the-minute count of the documents that NARA has not yet made public:

    Withheld in Full — there remain approximately 2,745 documents withheld in full; of these 547 were withheld in full for tax or grand jury information that is not currently subject to release.

    Withheld in Part — after the July 24 and October 26 releases, there remain approximately 28,609 documents withheld in part; of these about 1,295 contain tax or grand jury information not currently subject to release.

    So the total number of documents not released in full in the Collection [is] approximately 31,354; subtracting out the Tax and Grand Jury, there are approximately 29,512.

    This confirms WhoWhatWhy’s early reporting that the total expected document release was approximately 30,000 — of which about 10% was released last Thursday — and that only a small fraction of the withheld-in-full documents were released.

    Stay tuned for the latest info.

    https://whowhatwhy.org/2017/10/31/exclusive-national-archives-reveal-missing-document-count-whowhatwhy/

    • stephan Says:

      Steuerdokumente und Informatioenn für die „Grand Jury“? Der einzige Prozess wurde von umstrittenen Staatsanwalt Jim Garison 1967-69 angestrengt

      Sind damit auch die Steuerdokumente Oswalds und von Ruth und Michael Paine miteingeschlossen?

      https://www.maryferrell.org/pages/Featured_Mark_the_Date.html

      As a routine matter, I wanted to examine the income tax returns of Ruth and Michael Paine, but I was told that they had been classified as secret. In addition to the Paines‘ income tax reports, Commission documents 212, relating to Ruth Paine, and 218, relating to Michael Paine, also had been classified as secret on grounds of national security.

      Classified for the same reason were Commission documents 258, relating to Michael, and 508, relating to Michael Paines sister, as well as Commission documents 600 through 629, regarding relatives of Michael Paine. What was so special about this particular family that made the federal government so protective of it?

      http://spartacus-educational.com/JFKpaine.htm

      Werden auch die Steuerdokumente von Reilly, bei der Oswald arbeitete unter Verschluss bleiben?

      https://riversong.wordpress.com/the-too-many-faces-of-lee-harvey-oswald/

  99. Renate Says:

    Woher stammt eigtl. die Zeichnung auf dem Buchumschlag von „Kinder der Z.“ auf deutsch?

  100. JanDavid Says:

    Gaslighting. Man agiert seine Neurose aus auf Kosten anderer.

    Zum Beispiel durch Manipulieren.

    Hat Wilhelm Reich auch schon entdeckt und nannte es Emotionelle Pest.

    • Renate Says:

      Zitat aus deinem Link:

      „Meiner Meinung nach gab es diese perfide Form der Manipulation schon immer – sowohl in engen Beziehungen als auch auf politischer und gesellschaftlicher Ebene. Es gibt zum Beispiel seit Jahrtausenden eine eklatante Form des „Gaslightings“, die wir erst seit ein paar Jahrzehnten bewusst wahrnehmen: Sexismus, also die Überzeugung, dass Frauen weniger wert sind als Männer, hat sich bei beiden Geschlechtern so im Hinterstübchen festgesetzt, dass es uns oft immer noch schwerfällt, abwertende Manipulationen zu erkennen und zu stoppen.“

      • O. Says:

        Ich weiß nicht in welchem Universum ihr lebt, wieso sind Frauen weniger wert? Männer denken so doch wohl am wenigsten und warum manche Frauen so denken oder denken sollten, ist mir ein Rätzel.

        „Sexismus“ und deren Debatte ist per se eine Diskriminisierung, fragt sich nur für welches Geschlecht. Hier werden Männer unter Generalverdacht gestellt und Frauen um ihre Meinung entmündigt. Das Dogma Frauen müssen Männer wegen seines Geschlechtes hassen, wird hier vermittelt. Männer werden nicht als Menschen gesehen in ihrer Persönlichkeit, sondern auf ihr Geschlecht reduziert. Das ist purer Sexismus und eine Fixierung auf das männliche Glied.

    • JanDavid Says:

      dito.

      Also Emotionelle Pest.

  101. JanDavid Says:

    http://www.businessinsider.de/forscher-fanden-eine-unmoegliche-kombination-von-stern-und-planet-2017-11

    Eine Sonne, die klein ist, mit einem Planeten in Jupiter-Größe.

    Bei Erklärung durch Überlagerung von Energieströmen kein Problem.

    Bei der bisherigen schulwissenschaftlichen Erklärung schon.

  102. JanDavid Says:

    Sollte sich eigentlich von selbst verstehen.

  103. JanDavid Says:

  104. JanDavid Says:

    Spricht für sich selbst.

  105. JanDavid Says:

  106. JanDavid Says:

  107. claus Says:

    Die Mehrheit feiert sich wieder als unterdrückte kämpfende Minderheit:
    „Vergangene Woche hatte die radfahrende Briskman der Autokolonne des Präsidenten den Stinkefinger gezeigt, als diese an ihr vorbeifuhr. ‚Er fuhr vorbei, und das hat mich auf 180 gebracht‘, schilderte sie.“ (http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/frau-verliert-nach-mittelfinger-geste-gegenueber-trump-ihren-job-15281097.html)
    Glaubt sie denn, dass andere Präsidenten nicht an ihr vorbeigefahren wären?

  108. JanDavid Says:

    Was doch alles passiert!

    • Tzindaro Says:

      Both homosexuality and „gender dysphoria“ are caused by poor development of the hypothalamus, the part of the brain that controls sexual responses. If this part of the brain fails to fully develop during gestation, the individual will suffer from reproductive behavior malfunctions such as homosexuality. This sort of malfunctioning of reproductive behavior is usually caused by ingestion of some hormone-mimicking chemical during pregnancy. The fetus looks normal but will later, after puberty, not act in ways appropriate to his or her sex.

      Yes, there were some such cases long before the modern era of chemical contamination of the environment, but not so many as there are now. The explosion of gays and trans in the last few decades shows clearly the cause of their condition is something their mothers ate or drank while pregnant. It is an environmental issue, not a psychological or social one.

      Reich, of course, had no way to know this and took for granted there was a psychological reason for the pathology. He was wrong on that, but quite right to see that it WAS a pathology, whatever the cause may be.

      And any psysiological pathology caused by prenatal brain damage could easily affect any species of mammal, not only humans. The existence of such a condition in other anamals is no evidence that it is not a pathology.

    • Peter Nasselstein Says:

      Hier eine sehr eingehende Diskussion:

      https://www.quora.com/Is-there-any-scientific-evidence-to-support-transgender-identity

      Das ganze erinnert mich an das Problem der Schizophrenie, die eindeutig eine neurologische Komponente hat und nicht einfach „Psychologie“ ist, Schwer zu sagen, ob Orgontherapie bei Transgender weiterhilft. Bei Homosexuellen klappt das, aber Homosexuelle sind meist nicht „Transgender“, manche sind sogar ausgesprochen männlich. Schwieriges Thema. Beispielsweise gibt es gar keine „Homosexualität“ im eigentlichen Sinne, denn es ist immer ein Nachäffen der Heterosexualität, Einer der Löwen übernimmt den weiblichen Part,

      Aber selbst so kann die Orgonomie nicht viel beitragen, da es bis heute keine orgonomische Erklärung dafür gibt, warum es zwei Geschlechter gibt!

      • O. Says:

        Im Magnetismus gibt es genau zwei Pole. Warum kann keiner erklären. Anziehung und Abstoßung, Grundfunktionenen der Orgonenergie und des Magentismus gibt es einfach, das erklärt, warum es (nur) zwei Geschlechter gibt.

        Aber wenn man sich moderner Weise ein erfundenes Geschlecht oder das andere als das seinige aussuchen kann, plädiere ich dafür sich zukünftig auch sein Alter auszusuchen und nicht mehr als andersaltrig diskriminiert zu werden! Gemeint ist natürlich ein fixes Alter, das nicht nach einem Jahr wieder hoch oder runter gerechnet wird. Außerdem beanspruche ich auf meine Idee ein Patent und den Nobelpreis, da die Quelle der ewigen Jugend gefunden wurde.

        • claus Says:

          „das erklärt, warum es (nur) zwei Geschlechter gibt.“ Na ja, was heißt dabei „erklären“? Das mit den Magnetpolen ist denn doch eher nur eine bildliche Analogie o.ä.

      • Robert (Berlin) Says:

        „…da es bis heute keine orgonomische Erklärung dafür gibt, warum es zwei Geschlechter gibt!“

        Muss die Orgonomie alles neu erfinden? Ich meine, die Evolutionsbiologische reicht vollkommen aus.
        Zur Homosexualität:
        Kutschera hat darauf hingewiesen (https://www.youtube.com/channel/UC-ZC3ljbnuuuTsztv5jls-g)
        dass das Gehirn beim sich als Frau fühlenden Mann eine hormonelle Entwicklungsstörung hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: