Das Tor zur Hölle öffnet sich (Teil 2, Anhang)

Glaube ich allen Ernstes an „Geistwesen“? Der gepanzerte (= gespaltene) Mensch sieht überall die Welt gespalten in „Befehlszentralen“ (Geist) und ausführende Organe (Körper). Tatsächlich ist dieses Weltbild denkbar ungeeignet das natürliche Funktionieren oder gar das zu erfassen, was die „Esoterik“ und „Parapsychologie“ als ihre Domain betrachten.

Worum es geht, zeigt etwa der Placebo-Effekt, der weitreichende Auswirkungen haben kann bis hin zu gefährlichen (!) Medikamentennebenwirkungen – obwohl in der Pille nur Traubenzucker und handelsübliches Mehl verarbeitet wurde. Noch bemerkenswerter ist der „Nocebo-Effekt“, bei dem vollkommen gesunde Menschen erkranken und sogar sterben, einfach weil man ihnen fälschlicherweise (oder gemeinerweise) eine negative Prognose gegeben hat. Die Mediziner fragen sich, wie der Geist (die psychische Einstellung) so radikal auf den Organismus zu wirken vermag. Im entsprechenden sehr lesenswerten Wikipedia-Beitrag wird beispielsweise beschrieben, wie bei Patienten, die dachten, sie würden eine Chemotherapie durchlaufen, die jedoch tatsächlich nur Placebos erhielt, die Haare ausfielen, weil das ihrer Meinung zu einer „Chemo“ halt dazugehört!

All diese Effekte sind weniger geheimnisvoll, wenn man statt Psyche und Soma mechanisch aufeinander einwirken zu lassen („Psychosomatik“) als dritten Faktor die Orgonenergie einkalkuliert und begreift, daß „psychische“ Probleme in erster Linie emotionale Probleme sind, denen wiederum greifbare energetische Prozesse zugrundeliegen (Expansion = Lust, Kontraktion = Angst).

Ähnlich ist es mit den besagten „Geistwesen“ bestellt, bei denen es durchweg weniger um „Geist“ geht, sondern fast immer nur um EMOTIONEN. Das schlagendste Beispiel sind „Poltergeist“-Phänomene, die teilweise sehr gut dokumentiert sind. Hier stecken fast immer die energetisch hochbesetzten Konflikte von Pubertierenden dahinter. Löst man diese Konflikte, verschwinden die „Poltergeister“ sofort. Genauso wie Reich die „Psychosomatik“ (die Wechselwirkung von Psyche und Soma) im orgonomischen Funktionalismus durch die Erschließung der tieferen, energetischen Ebene überwunden hat, gilt es auch die, wenn man so will, „psychosomatische“ Sicht der von mir in Teil 2 beschriebenen Phänomene zu überwinden.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

3 Antworten to “Das Tor zur Hölle öffnet sich (Teil 2, Anhang)”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Berühmt sind auch die Hypnose-Experimente Bernheims, der einer Hypnotisierten erzählte, dass die Münze in der Hand bis zum Glühen erhitzt war und die tatsächlich einen Brand an der Stelle, wo die kalte Münze lag, hatte.

  2. Peter Nasselstein Says:

    Hier ein weiterer wissenschaftlicher Zugang zur Esoterik:

  3. Abrasax Says:

    Der psychische Körper und der emotionale Körper sind ein und das selbe, wir könnten dafür auch das schönere Nicht-Fremd-Wort Empfindungs-Körper verwenden. Empfindungen sind das, was sich herausbildet, wenn der Mensch Dinge auf irgendeine Art und Weise fühlt, darüber nachdenkt und analysiert und seine Schlüsse zieht. Empfindungen sind so etwas wie geistig-geistliche Gefühle, die sozusagen eine Ebene über den rein stofflichen Gefühlen stehen. Aus einer ganzen Reihe von Erlebnissen des Menschen bildet sich eine sogenannte Empfindungsumwelt des Menschen, die meistens alles andere als stabil ist. Mit der Zeit bilden sich daraus verschiedene effektbasierte, nicht bewußte Persönlichkeiten, die schließlich eine permanente und bewußte Persönlichkeit herausbilden. So lange der Mensch keine stabile und bewußte Persönlichkeit ist, ist er natürlich relativ leicht auf allen möglichen Kanälen beeinflußbar und manipulierbar. Das nutzen unverschämte Existenzen leider bewußt aus. Es ist allerdings auch möglich, sich selbst zu manipulieren und zu betrügen.

    Die verantwortungsvolle Nutzung von Placebos gehört für mich zu einer völlig legitimen und nützlichen Anwendung von Arzneien um zu versuchen, bei einem Menschen Heilungsprozesse oder Beruhigungsprozesse in Gang zu bringen und zu halten.

    Die Geistwesen gibt es natürlich, und ist völlig natürlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: