nachrichtenbrief115

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “nachrichtenbrief115”

  1. O. Says:

    Der Orac diene zur Prophylaxe bei täglicher Benutzung – so die neue Erkenntnis hier.

    Er diene nicht zur Symptombekämpfung, nur örtlicher Bestrahlung und ohne die tägliche Nutzung bzw. als sporadischer Nutzung.

    Ich denke auch, dass er besonders im Vorfeld zur Prophylaxe dienen kann und zur lokalen „Bestrahlung“ genutzt werden könnte, wenn man seine Schwachstellen schon kennt, die zusätzliche Energie brauchen. – Doch wird dies eine spätere Erkankung eines Organes, das man vergessen hatte besonders zu bestahlen, verhindern können? Vermutlich nicht. Dann hilft nur massive Nachbestrahlung und die Hoffnung, dass man zuvor in jungen Jahren, das Energieniveau genug angehoben hatte.

    ———————-

    Soweit so gut. Über den Orac gibt es mehr theoretische Überlegungen als praktische Erfahrungen. Ich kenne nur einen, der diesen in den 80ern regelmäßig benutzt habe.

    Alle anderen waren einmal drin, fanden es toll und sind nie wieder rein. Hat je jemanden ein zweites Mal oder über einen längeren Zeitraum ihn benutzen gesehen? Die Oracs standen überall verlassen in den Ecken.

    Die tägliche Nutzung ist kritisch, wenn man den ganzen Tag unter Neonrörhen sitzen muss; dann kann man nur am Wochenende rein, wenn man keine Einkäufe in Supermärkten erledigt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: