Archive for 2. Oktober 2017

Willi gegen den Rest der Welt (Teil 2)

2. Oktober 2017

Seit 6000 Jahren läuft nun immer die gleiche langweilige Geschichte des Christusmordes ab. Aus unerklärlichen Gründen gibt es immer wieder Menschen, die, wie Reich, obwohl sie durch Horrorfamilien gegangen sind, doch einigermaßen ungepanzert bleiben. Schließlich treten sie ins Leben und werden Teil von Gruppen von gepanzerten Menschen. Diese Gruppenmitglieder sind so ganz anders als der „Christus“, sie sind abgefuckt und kennen alle Kniffe des gepanzerten Lebens und sie sind perfekt, beinahe telepathisch, aufeinander abgestimmt. In diese Peer Groups tritt nun dieser zartbesaitete, weiche Christus mit seinem Milchbubigesicht ein (siehe die frühen Photos von Reich). Die Gruppenmitglieder werfen sich vielsagende Blicke zu, voller Belustigung, daß dieser Typ so offen ist, alle seine Schwächen zeigt und gutmütig den „Neger“ für sie spielt. Diese Blicke zwischen ihnen sind die Unterschriften unter der seit Urzeiten quasi vertraglich festgelegten emotionalen Verschwörung, die mit tödlicher Sicherheit bis zum bitteren Ende durchgeführt wird: systematisch wird der junge Mann, z.B. Reich, fertiggemacht. Wenn er sich wehrt, wird er als paranoider Spinner verlacht und – was er sich überhaupt einbilden würde. Innerlich von Selbstzweifeln zernagt und immer ungepanzert kämpfend, während die anderen ihn aus sicheren Verstecken heraus mit Stichen in den Rücken piesacken, ergraut er schließlich frühzeitig wie Reich. Genitale Menschen wie er reiben sich auf, während die pestilenten Charaktere bemerkenswert jung bleiben und steinalt werden, – denn sie waren immer fest in der Gruppe eingebunden, haben sich nie ein Gewissen gemacht, sie haben nie gegrübelt. Sie sterben glücklich und in Ehren, während der genitale Charakter irgendwo einsam und verzweifelt verreckt. Dabei werfen sich seine ehemaligen Kameraden wieder vielsagende Blicke durch die blasierte Maske des Homo normalis zu. So mußte das ja enden mit diesem eingebildeten Christus, der besser sein wollte als wir anderen.

Advertisements