Wie Linke ihre eigenen Utopien zerstören

Angeblich geht es um Volksherrschaft und Freiheit, doch der Sozialismus macht die Menschen zu unselbständigen Kindern. Der Rassismus soll überwunden werden, doch die Affirmative Action, Identity Politics und Träumereien vom die Menschheit befreienden White Genocide verewigen den Rassismus. Und so bei allen Utopien der Linken.

Beispielsweise werden konservativ, reaktionär und sogar faschistisch strukturierte Menschen importiert (sogenannte „Flüchtlinge“). Kurzfristig erfüllen sie vielleicht ihre Funktion, nämlich SPD, Grüne und Linke zu wählen und die CDU auf sozialdemokratischen Kurs zu trimmen, doch langfristig werden sie für eine „Ergogan-isierung“ der Politik sorgen. Demokratie ist sowieso unmöglich bei einer Bevölkerung, die im Durchschnitt erblich bedingt einen IQ haben wird, der unter 90 liegt. Aber das ist ja „Biologismus“…

Ein an sich löblicher Ansatz, wie die Überwindung der ödipalen Hölle der Kleinfamilie durch kollektive Erziehung, wird kontrakariert durch eine Krippenerziehung, die Seelen zerstört und durch den Terror, den Kinder aus Saharasia ab dem Kindergarten auf die weichen indigenen Kinder ausüben.

„Umweltschutz“ führt zur systematischen Zerstörung der industriellen Grundlagen unserer Gesellschaft bei gleichzeitiger forcierter Zerstörung der Umwelt. Man denke nur daran, daß alle, wirklich alle bisher offenen Landschaften, durch Vogelschredder in Industrielandschaften verwandelt werden. Ohnehin wird mit dem Umweltbewußtsein bald Schluß sein, denn das ist weltweit ausschließlich bei weißen Protestanten vorhanden, also jenen Menschen, die die Linken ausmerzen wollen.

Die Linke ist heute der Träger der Emotionellen Pest und damit die gesellschaftliche Verkörperung des „Todestriebes“, DOR. Die Selbstzerstörung dieses energetischen Parasiten bei gleichzeitiger Zerstörung des Wirts ist in seiner DNA eingebaut. Die Linke ist damit die exakte Entsprechung des Hitlerismus. Wie dieser wird sie ein Trümmerfeld und einen Leichenacker hinterlassen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

21 Antworten to “Wie Linke ihre eigenen Utopien zerstören”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Einer der ganz ganz wenigen Linken, der nicht verblödet ist:

    • claus Says:

      Ist das womöglich eine Spezialität britischer Linker? Ich habe mich im April in London merkwürdig wohl gefühlt, was natürlich eher daran liegen dürfte, dass es neu war, das Wetter gut war, die Londoner ungemein freundlich waren, …

  2. Robert (Berlin) Says:

    Deutschlands stiller Tod – Die demografische Bombe

  3. Frank Says:

    „Ohnehin wird mit dem Umweltbewußtsein bald Schluß sein, denn das ist weltweit ausschließlich bei weißen Protestanten vorhanden, also jenen Menschen, die die Linken ausmerzen wollen.“
    Die weißen K a t h o l i k e n haben weniger Umweltbewußtsein ?

    • Peter Nasselstein Says:

      Der Ursprung der Umweltbewegung in den protestantischen Landern ist sogar noch markanter als der historische Zusammenhang von Protestantismus und Kapitalismus (….), so daß man versucht ist, die berühmte Max-Weber-These von der „Wahlverwandtschaft“ zwischen «protestantischer Ethik und Geist des Kapitalismuso durch eine neue These vom Konnex zwischen Protestantismus und Okologismus zu ersetzen.

      Die Ära der Ökologie: eine Weltgeschichte von Joachim Radkau, S. 258f

      Ein Protestant, gar ein Hanseat, kann kein benutztes Papiertaschentuch ins Gebüsch werfen – ein Katholik wirft seinen Atimmüll hinein!

      • Frank Says:

        Sehr interessant. Muß ich mal in der Praxis an meinen Bekannten durchdeklinieren. Bei meiner Frau und mir stimmt es schon einmal! Ich, der zwanghafte Umweltschützer, der auch noch die kleinsten Plastikteilchen aus dem Garten mit der Pinkzette aufsammeln will …

  4. Frank Says:

    Ich finde die heutige Linke wesentlich irrationaler als die Hitlerzeit.
    Vielleicht liegt es an meiner mangelnden Kenntnis/strukturellen Durchdringung der letzteren.
    In der Hitlerzeit gab es riesige (reale!) Probleme/Bedrohungen, die zu lösen waren. Und die Lösungsversuche erscheinen mir zumindest nicht „irrational“. Aber, wie gesagt, meine Betrachtungsweise ist wohl nur oberflächlich.

  5. Robert (Berlin) Says:

    Renommierter Professor nun für die AfD

    Börsenprofessor Max Otte will bei der Bundestagswahl die AfD wählen. Im Interview nennt er drei Gründe für seine Entscheidung und erklärt, wieso die AfD aus seiner Sicht nicht rechtsradikal ist.

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/max-otte-mein-gewissen-treibt-mich-zur-afd/20316670-all.html

  6. Peter Nasselstein Says:

    Die Rolle des pseudo-liberalen Charakters (Modju) in der modernen Welt:

    http://www.pi-news.net/die-manipulationen-von-ard-und-zdf-sind-nachgewiesen/

    Ohne Elsworth F. Baker kann man das Geschehen einfach nicht verstehen!

  7. Robert (Berlin) Says:

    Auch „New York Times“ zensiert jetzt Bestsellerliste

    Der Spiegel hatte im Juli das Buch Finis Germania aus seiner Beststellerliste wegzensiert. Jetzt geht die New York Times ähnlich vor: EIn Buch verschwindet völlig aus ihrer Bestsellerliste, ein zweites wird unter unter seinem Verkaufsrang gelistet.

    https://www.compact-online.de/auch-new-york-times-zensiert-jetzt-bestsellerliste/

  8. Robert (Berlin) Says:

    Linke: Wasser predigen, Wein trinken

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/einige-sind-eben-gleicher/

  9. Robert (Berlin) Says:

    Der Berliner Linkstotalitarismus in Aktion

    „Was ist Ihre sexuelle Orientierung?“
    In Bewerbungsgesprächen ist die Frage nach der sexuellen Orientierung verboten. Doch der Senat fragt nun Berlins Lehrer danach. Unser Kolumnist wiederum fragt sich: Was soll das?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/martenstein-ueber-gesinnung-was-ist-ihre-sexuelle-orientierung/20338390.html

  10. Peter Nasselstein Says:

    Offene Grenzen für Ausländer bedeutet, daß Inländer nur noch in KZs feiern dürfen! Oktoberfest – ein eingezäuntes Gefangenenlager für scheiß Deutsche. Da will natürlich niemand rein. Flaute beim Oktoberfest: „Das könnte an strengen Kontrollen an den Besuchereingängen liegen. Das wirkt abschreckend.“

    http://www.focus.de/regional/muenchen/oktoberfest/nach-nur-vier-tagen-oktoberfest-wiesn-schausteller-klagen-ueber-besucher-flaute_id_7611912.html

    Wann wacht der tumbe Michel endlich auf??? Merkt er nicht, daß dieses System nur zu dem Zwecke existiert, um Deutsche der Vernichtung zuzuführen?

    http://www.mmnews.de/politik/29796-muenchen-rentnerin-vorbestraft-wegen-flaschensammeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: