nachrichtenbrief47

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

42 Antworten to “nachrichtenbrief47”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Nasselstein… Phhfffwww!

    DAS hier ist ein wirkliche geiles Video:

    • Peter Nasselstein Says:

      OK, das ist nicht witzig, denn ein Gutteil dessen, was Alex ones behauptet, ist schlichtweg wahr. Die Wirklicheit ist bizarrer als jeder James Bond-Film. Hillary, das Schlachten von Kindern, um die Elite mit frischen Organen zu versorgen, ein Mord nach dem anderen:

      • claus Says:

        Könntest du mal erläutern, was für diese Transplantationen spreche?

        • claus Says:

          Ich hätte nun wirklich gerne einen Argumentationsüberblick. Die Podesta-Mails kenne ich nun einigermaßen, und wenn man bedenkt, wozu sich schon Bill im Weißen Haus herablassen musste, … Wo kann ich nachlesen, was genau für Kinderschlachten im Hillary-Clan spricht? Wenn etwas auftaucht, freue ich mich über Links.

  2. Peter Nasselstein Says:

    Das besondere an dem Interwiew mit Elizabeth Beck ist, daß sie erst während des Interviews realisiert, was sie entdeckt hat. Erst weiten sich die Augen vor Schreck, dann fängt sie unkontrolliert an zu weinen, weil sie begreift, daß sie gerade ihr eigenes Todesurteil unterschrieben hat:

    http://www.abovetopsecret.com/forum/thread1179193/pg1

    Und niemand, wirklich niemand berichtet darüber.

    • claus Says:

      Der Link macht es nicht klarer. Ich bin vielleicht sehr blöd. ich hätte gern einmal, wie gesagt, das Behauptete und die Argumentation dafür. Wie genau kommt sie darauf, dass da ‚Kinder geschlachtet‘ werden? Kann auch gern jemand anders etwas zu sagen. Das Video geht mir zu schnell.

  3. Peter Nasselstein Says:

    Hier das neuste:

    Jared Beck ist der anwaltliche Vertreter gegen die Demokratische Partei und deren verbrecherischen Machenschaften während des Wahlkampfes. https://www.youtube.com/watch?v=nhAzthD0Q4g (Machenschaften gegen Bernie Sanders Anhänger, Spender für die Demokraten und Demokraten selbst), Der Moderator erinnert dabei an all die ungeklärten Todesfälle, die die Karriere der Clintons kennzeichnen. Oder wie einer zu obigem Video schrieb: „I was wondering what was so important that the DNC would be killing all these people but human organ trafficking child definitely be it.“ Das Hauptopfer war Seth Rich, der wahrscheinlich die Podesta-Emails weitergegeben hat. https://www.youtube.com/watch?v=YzIBHlU-f00 Der Moderator will diese Anklage im Bewußtsein halten und interviewt deshalb Becks Frau Elisabeth Lee Beck, die ebenfalls Anwältin ist. Darauf fragt sie, ob er Beranton J. Whisenant Jr kennt, dessen Tod vielleicht im Zusammenhang mit der Anklage gegen die DNC (die Leitung der Demokraten) steht. Beranton J. Whisenant Jr war ein Staatsanwalt in Florida. Elizabeth behauptet nun, er wäre mit Jacksonville, Florida verbunden. Jay Plotkin was the director of the State Attorney’s Office in Jacksonville from 1993 to 2009. Until January of 2009 he supervised all aspects of an office of 100 attorneys and over 300 support staff. Mr. Whisenant is a native of Jacksonville Florida. He graduated from Bishop Kenney High School in 1997 and worked as an assistant state attorney with the 4th Judicial Circuit from 2004 to 2007. In other words, Whisenant and Plotkin worked in the state attorney’s office at the same time.
    Judge Harvey Schlesinger oversaw lawsuit against Jacksonville Mayo Clinic.
    Jay Plotkin is Judge Harvey Schlesinger’s son-in-law.
    Beranton Whisenant Dead May 24, 2017.
    June 8, 2017 Judge Schlesinger threw out the case against the Mayo Clinic. A case in connection with an organ transplant.
    Mayo Clinic & Clinton Health Matters Initiative, i.e., connection to the Clinton Foundation
    Mayo Clinic and Saint Vincent’s Trustees include:
    Thomas J. Brokaw
    Barbara P Bush
    Richard B. Cheney
    Senator Thomas A. Dashall
    Paul A. Volcker
    Involved in organ transplant, bone marrow transplant, blood transfusion, genetic medicine

    Also: DNC → Whisenant → Mayo Clinic → Clnton Foundation → höchste Regierungskreise → Haiti:

    Klaus Eberwein Haitian government official found dead July 11, 2017 by gunshot wound to the head at Quality Inn 14501 S. Dixie Hwy near the office of Elizabeth Beck.

    Peter Smith, from Haiti, “suicide” May 14th, 2017 near Rochester Mayo clinic. He was looking into Clinton emails. Aspen Suites is across from St. Mary’s Mayo Clinic. Aspen Suites is used for hospital patients.

    Der Moderator hebt nun die Verbindung zu Transplantationen hervor und plötzlich weiten sich die Augen von Elizabeth Beck. Die Verbindung zur Bush-Familie, den Clintons, Haiti (dazu muß man von der Tätigkeit der Clinton Foundation in Haiti wissen), ob ihr das bewu0t sei: „Ja!“ Und sie fängt an zu weinen. Die kommen aus Haiti in die USA, um die Clintons zu untersuchen und sterben in der nähe von Mayo-Kliniken!

    Ich weiß, das klingt alles eher nach „gäähhhn“, aber:

    Was mir wichtig ist: Reich hat in den 1950er Jahren ähniche Verschwörungstheorien verbreitet. Seine waren nicht annähernd so wild…

    HIER (Podesta, Kinderficker, Organklau, korruption unfaßbarer Proportionen) EINE DER GRÖSSTEN SKANDALE ALLER ZEITEN AN. Rattet mal, warum sie so VERZWEIFELT aus allen Rohren gegen Trump schießen?!

    • Peter Nasselstein Says:

      Das wußte ich noch gar nicht: „Add another one… Dimitri Noonan… the pilot on the Lynch plane when she met with Clinton, he talked, he’s dead.“ Langsam kriege ich selbst einen Klos im Hals…

  4. claus Says:

    Wenn es so kompliziert ist, wundere ich mich nicht, dass davon nicht überall berichtet wird. Um etwas plausibel zu machen, müsste man es aufdröseln.* Ich drucke die Antwort „Jared Beck ist der anwaltliche Vertreter …“ morgen aus, allerdings weiß ich dann wahrscheinlich auch noch nicht, wie es zu dem Klos im Hals kommt.

    *aufdröseln:
    Info1 (=Prämisse1), Info2, …
    Schluss aus 1 und 2

    Das würde jedenfalls mir helfen.

  5. Peter Nasselstein Says:

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_81689010/tragoedie-in-minnesota-frau-waehlt-notruf-und-wird-von-polizei-erschossen.html

    Frau ruft Polizei, geht im Schlafanzug zum Polizeiauto und wird aus dem Auto heraus erschossen.

    In dem Bericht fehlt das Entscheidende: der Polizist ist ein Somali, der schon öfter unangenehm auffiel. „Integration!“

    Wir werden hier bald ähnliche Verhältnisse haben!

    • claus Says:

      „fehlt das Entscheidende: der Polizist ist ein Somali, der schon öfter unangenehm auffiel. ‚Integration!'“ Sorry, dazu wäre der Extralink wieder gut. Ich möchte solche Sachen sammeln und mich vielleicht mal darauf berufen können.

  6. Peter Nasselstein Says:

    Wir lieben unsere Somali:

    Die Staatsanwaltschaft Osnabrück erhebt Mordanklage gegen einen 18-jährigen somalischen Asylbewerber. Er soll im Oktober 2016 in einem Seniorenstift in Neuenhaus eine 87-jährige Rentnerin ermordet haben. Das Opfer erstickte an seinem eigenen Blut. Zuvor soll sich der 18-Jährige am demenzkranken Ehemann der Frau sexuell vergangen haben.

  7. claus Says:

    War mir neu: https://hpd.de/artikel/hillary-clinton-und-scientology-church-diskrete-partnerschaft-13004

  8. Peter Nasselstein Says:

    Andreas Peglau: Rechtsruck im 21. Jahrhundert. Wilhelm Reichs „Massenpsychologie des Faschismus“ als Erklärungsansatz
    (Nora-Verlag Berlin, 174 Seiten, 14,90 Euro)

    Hier kann es kostenlos heruntergeladen werden: http://andreas-peglau-psychoanalyse.de/

    Zum Inhalt:

    Vor einem Wiedererstarken des Faschismus hat bereits Bertolt Brecht gewarnt: „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.“ Aber was ist dieser „Schoß“?

    Die bemerkenswerten Antworten, die Wilhelm Reich auf diese Frage gab, werden bis heute fast durchgängig ignoriert, auch in Politik, Faschismus- und Rechtsextremismusforschung. Das ist bitter, weil Reich es anders verdient hätte. Wichtiger ist jedoch: Ohne diese Antworten endlich ebenfalls zu berücksichtigen, dürfte es weder eine Chance geben, die internationale „braune Renaissance“ zu verstehen noch ihr wirkungsvoll entgegenzutreten.

    Das Buch verbindet Informationen zu Reichs Biografie und seiner „Massenpsychologie“ mit Antworten auf Fragen wie

    – Was war bzw. ist die wichtigste psychosoziale Basis politischer „Rechts“-Entwicklungen – früher und heute?

    – Welche Auswirkungen hat autoritär-entfremdende Sozialisierung für das Zustandekommen von Destruktion, Rassismus und Krieg?

    – Welche Rolle spielen psychische Faktoren für das Aufrechterhalten patriarchalisch-kapitalistisch-neoliberaler Systeme und für das mögliche Revolutionieren dieser Systeme?

    – Welche Menschen- und Weltbilder können als Voraussetzung zum konstruktiven Handeln dienen?

    • claus Says:

      Er wird ja immer wieder empfohlen fürs Historische. Bloße Geschichte/n langweilen mich eigentlich. Und das nun klingt zum Kotzen:

      „– Welche Rolle spielen psychische Faktoren für das Aufrechterhalten patriarchalisch-kapitalistisch-neoliberaler Systeme und für das mögliche Revolutionieren dieser Systeme?

      – Welche Menschen- und Weltbilder können als Voraussetzung zum konstruktiven Handeln dienen?“

      Es ist DAS große Plus dieses Blogs, immer wieder auf die heutige neurotische Basis des Antiautoritären hinzuweisen, die in ihrer Bedeutung an die Stelle des Autoritären getreten ist.
      Und typisch offenbar bei Peglau der Wunsch, WELTBILDER für ‚konstruktives Handeln‘ zu präferieren.

    • Thomas Says:

      Peter, das schreit doch eig. nach einer Buchbesprechung durch Dich! 🙂

      • Peter Nasselstein Says:

        Genau. Gerne, ich bräuchte nur mindestens 36 Stnden pro Tag, 50% mehr Energie und Motivation, 100% bessere Nerven und 200%. höhere geistige Flexibilität. Hinzu kommt, daß ich NICHTS an Peglaus Buch UNPOLITISCHE WISSENSCHAFT? auszusetzen habe und es mir wirklich schwerfallen würde, etwas Negatives über dieses Buch zu sagen.

      • Peter Nasselstein Says:

        So, halte seit 3 Minuten das Buch in meinen Händen, kann das jetzt aber unmöglich lesen, weil sonst irgendwann meine Schädeldecke wegplatzt wegen Überfüllung.

        Einmal durchgeblättert und der erste Satz, den ich überhaupt lese:

        Die Christlich-Soziale Union vermengt zudem nahezu routinemäßig christliche Ideologie mit Fremdenfeindlichkeit, fördert also schon dadurch auch ganz direkt „rechte“ Haltungen.

    • Peter Nasselstein Says:

      Der moderne „Antirassismus“:

      Zieht euch dieses Video rein… Die Massenpsychologie des Faschismus…

      Man sollte dieses Video verbreiten, denn es hat die gegenteilige Wirkung als sich die Macher, diese verpeilten linken Volldeppen, sich das vorstellen! Ähnlich wie beim obigen Video über Alex Jones.

    • Peter Nasselstein Says:

      Der moderne Antifaschismus – bezahlt von meinen Steuergeldern!

      http://www.pi-news.net/einem-ganzen-land-den-mund-verbieten/

  9. Renate Says:

    Ist bei einer Hysterikerin tatsächlich die Gebärmutter gepanzert, oder eher die Scheidenwand? Wie sollte die Gebärmutter „entpanzert“ werden, bei der Scheide kann ich mir das noch vorstellen.
    ist beim phallischen Charakter der Penis gepanzert? Wie kann man sich das vorstellen?

    • Peter Nasselstein Says:

      „Panzerung“ bedeutet chronische, willentlich nicht kontrollierbare Muskelverkrampfungen. Sie bestimmen den Charakter. Aber das ist nicht eins zu eins. Man kann nicht mechanisch Muskelverkrampfungen messen und dann sagen: Herr Müller ist ein analer Charakter und Herr Schmidt ein phallischer, etc. Es geht auch, wenn nicht vor allem, um das Verhalten und die „Psyche“. Beispielsweise kann heute jemand ein vollkommen freies Augensegment haben und sich morgen als knalle schizophren erweisen. Umgekehrt kann ein Mann als phalischer Narzißt auftreten, doch wenn man auf die Struktur der Muskelpanzerung blickt, kann er sich als passiv femininer Charakter erweisen. Alles kann überkompensiert werden, die Pathologie kann sich in Verkrampfungen verbergen, die überhaupt nicht auffallen, etc. Oder anders ausgedrückt: bei allem (Verhalten, „Psyche“, Muskelverspannungen, etc.) geht es um die FUNKTION, die sie in einem bestimmten Augenblick haben, Beim einen kann ein versteifter Nacken funktionell ALLES bedeuten, beim anderen funktionell NICHTS. Entsprechend gibt es auch keine „hysterischen“ Vaginen oder „phallischen“ Penisse. Die gesamte Panzerstruktur, d.h. die FUNKTIONELL betrachtete Panzerstruktur der Hysterikerin führt dazu, daß so gut wie alles sexualisiert wird („mit genitaler Libido besetzt wird“) – außer die Vagina. Die Flucht vor der Sexualität durch Pseudo-„Sexualität“. In leichteren Fällen kommt es zur Heilung schlichtweg durch Liebe (Hingabe), andere sind ohne Orgontherapie hoffnungslos krank. Und genauso bei Phallikern: der Penis ist zwar erigiert, vielleicht sogar „leistungsfähiger“ als beim Gesunden, aber er ist nicht wirklich mit Orgonenergie geladen. Im Extremfall wird er zu einer Art Mordinstrument („ich fick dich bis du…“), bei leichteren Fällen kommt es durch Liebe (Hingabe) zur Spontanheilung. Doch tpischerweise wird der Phalliker schlichtweg impotent, wenn er sich verliebt. All das wird natürlich durch feine und feinste Muskelverspannungen erzeugt.

      Tschuldigung, aber Deine Frage ist mir einfach zu mechanistisch, deshalb all das Gelaber…

      • Renate Says:

        Es ist nicht immer so einfach, eine gute Frage zu formulieren.

        Die Antwort von dir gibt mir auch nicht gerade Hoffnung, so:
        „Im Extremfall…“ und „…schlichtweg impotent, …“

      • Renate Says:

        Vorzeitiger Samenerguss, Mann gibt Frau die Schuld: „Du bist zu aufregend für mich“
        Ewig nicht endender GV = Mordinstrument?

      • Renate Says:

        „Fifty shades of grey 2“, Christian, der Sadist, wird durch die Liebe der gesunden Ana geheilt?

      • Peter Nasselstein Says:

        vorzeitigiger Samenerguß = genitale Rache an der Frau (letztendlich an der Mutter, Ödipus)
        nörgelnde Frau = genitale Rache am Mann (Kastration)
        „Mordinstrument“ = genitale Rache

        Aus dem JOURNAL OF ORGONOMY.

        This case illustrates the classic phallic character structure and function: genital revenge as a „defense against surrender“ and feeling weak (Baker). The phallic wants „to use his phallus against [his mother and the women who have taken her place] as a weapon of revenge. This attitude is a defense against the deeply repressed original love of the mother who has frustrated and disappointed him.“ (Baker)

        • Renate Says:

          Sorry, aber es kommt mir schon so vor, als hätten die Männer weit größere und unüberwindbarere Probleme als Frauen, leider.

        • Renate Says:

          Mir ist noch was eingefallen: genitale Rache am Mann ist das nicht eher bei „Verweigerung“ als das nörgeln?

        • Renate Says:

          Genitale Rache der Frau kann doch nur das extreme „anmachen“ sein mit anschließender Vollbremsung und Nein?

          Ein bisschen nörgeln, würde das den Mann stören, wenn er dann doch Sex bekommt?

        • Peter Nasselstein Says:

          Genitale Rache bei der Frau ist das Nieder- und Kleinmachen (kastrieren) des Mannes. Anmachen und dann auf dem Trockenen sitzenlassen ist typisches hysterisches Verhalten.

          • Renate Says:

            Ok, aber es ist doch auch grausam und wie kastrieren? Ist das nicht vergleichbar?

          • Renate Says:

            Ich glaub, jetzt verstehe ich es doch.
            Musste nochmal drüber nachdenken.

          • Renate Says:

            Wie soll sich ein zB verheirateter Mann, der nicht so einfach abhauen kann, in gesunder Weise gegen das Kleinmachen wehren?
            Was ist es wenn ein Mann das Kleinmachen mit einer Frau macht? Kontrollwut/wahn?

  10. Robert (Berlin) Says:

    Dirk Müller, 17.7.2017: Selbstmord? Clinton-Kritiker einen Tag vor Aussagen tot aufgefunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: