Der blaue Wirbel

Als sie im Labor „Feuertornados“ nachstellen wollten, stolperten Wissenschaftler der University of Maryland über eine vollkommen neue Art des Feuers, den „blauen Wirbel“, der sich schnell über einer Wasseroberfläche dreht und dabei lange stabil bleibt. Das übliche Gelb der Flammen kommt von strahlenden Rußpartikeln, die in der Hitze ähnlich leuchten, wie der Draht in Glühbirnen. Die rein blaue Flamme deutet auf ausreichend Sauerstoff, so daß alles rückstandlos verbrennen kann. Wie der „blaue Wirbel“, der im Zentrum 2000 K heiß ist, genau entsteht und wie er so stabil bleiben kann, können die Wissenschaftler noch nicht erklären. Es ist übrigens sehr schwierig stabile Wirbel herzustellen und allein schon von daher ist diese Entdeckung bedeutend.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

4 Antworten to “Der blaue Wirbel”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Strick und Hinchey in einem langen Radiointerview über Reich:

    http://wnpr.org/post/contributions-wilhelm-reich

  2. Peter Nasselstein Says:

    Contact wirth Space in Athen:

    https://www.youtube.com/channel/UCj1wDH4d8W36gtm5IT-wMLA

  3. Peter Nasselstein Says:

    Leuchtende Lebewesen:

    http://www.wissenschaft.de/bildstrecke/leuchtende-tiere

  4. maltewalte Says:

    http://www.mlwerke.de/me/me20/me20_509.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: