Negative träge Masse und das orgonomische Potential

In Orgonenergie-Kontinuum und atomare Struktur habe ich ausgeführt, daß suprafluide Materie, in der es keine einzelnen Teilchen mehr gibt, bzw. die Partikel wie ein Kollektiv, d.h. als Welle funktionieren, dem erstaunlich nahe kommen, was Reich als Orgonenergie beschrieben hat.

M. A. Khamehchi, Khalid Hossain, M. E. Mossman, Yongping Zhang, Th. Busch, Michael McNeil Forbes und P. Engels haben nun in in einem „Einstein-Bose-Kondensat“ sogar „negative Masse“ (träge Masse, nicht schwere Masse!) im Labor erzeugt: „Negative-Mass Hydrodynamics in a Spin-Orbit–Coupled Bose-Einstein Condensate”. Es geht darum, daß, wenn man eine Kraft auf diese Materie ausübt, sie sich nicht nach „F = m x a“ beschleunigt von einem weg bewegt („expandiert“), sondern ganz im Gegenteil auf einen zukommt („kontrahiert“).

Dazu wurden Rubidium-Atome in einem winzigen horizontalen Rohr zusammengequetscht und auf nahe den absoluten Nullpunkt abgekühlt. In diesem Zustand sind die Bewegungen der Atome so korreliert, daß sie sich wie eine einheitliche Welle bewegen. Mit Laserlicht kann man nach gängigem Verständnis die Atome aus dem geöffneten Röhrchen hinausdrücken, doch statt in diese Richtung zu expandieren, kontrahiert das „Einstein-Bose-Kondensat“ in die entgegengesetzte Richtung, „kommt einem entgegen“.

Man muß beim Gegensatz von positiver und negativer (träger!) Masse unwillkürlich an den zwischen mechanischem Potential und orgonomischem Potential denken.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

8 Antworten to “Negative träge Masse und das orgonomische Potential”

  1. Robert (Berlin) Says:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/washington-forscher-erzeugen-negative-masse-a-1143681.html

    • Peter Nasselstein Says:

      „Objekte fallen zu Boden, ihre Massen ziehen sich gegenseitig an. Eine neue Entdeckung verkehrt diesen Grundsatz der Alltagswelt ins Gegenteil: Forscher haben negative Masse erzeugt – sie verhält sich vollkommen anders.“

      So ein Schwachsinn! Fake News!

  2. JanDavid Says:

    Momentan kann ich da nicht alle Aspekte durchdenken.

    Negative träge Masse: jemand schießt auf meinen Kopf, aber das Projektil dringt nicht in meinen Schädel ein, sondern bei Berührung des Projektils mit dem Kopf entsteht eher so etwas wie ein Sog.

    Interessant.

    Hilft vielleicht bei Kopfweh.

    Und: bei so faszinierenden Vorgängen muss man selbstverständlich auch an Temperaturen unter 0K oder Geschwindigkeiten größer als c denken …

  3. Robert (Berlin) Says:

    „Man muß beim Gegensatz von positiver und negativer (träger!) Masse unwillkürlich an den zwischen mechanischem Potential und orgonomischem Potential denken.“

    Meinst du damit, dass der Orac Temperatur erhöht statt abzugeben?

    • Peter Nasselstein Says:

      Ich meine damit, daß Materie sich allgemein nach dem „mechanischen Potential“ verhält. Daher ja auch der Name. Wärme ist nichts anderes als Wärmebewegung. Moleküle stoßen zusammen, stoßen auf weitere Moleküle, etc. = Zunahme der Entropie. Nimmt man der Materie durch Einschränkung aller Freiheitsgrade (etwa absolut Null, in enge Röhre pressen) ihre „Materieeigenschaften“, verhält sie sich wie Orgonenergie = statt das alles auseinanderfliegt, bewegt es sich aufeinander zu („orgonomisches Potential“).

  4. Peter Nasselstein Says:

    Das Quiz der Orgonbiophysik:

    https://www.proprofs.com/quiz-school/story.php?title=american-college-of-orgonomy-orgonomic-science-quiz-draft

  5. dasda Says:

    Tagchen. Ich bin per Zufall hier gelandet. Aber dennoch möchte ich ihnen ein Kommentar da lassen, da ich ihren Blog überaus informierend finde.

    Auch ihr Konzeption ist sehr Ansprechend.

    Mit freundlichen Grüßen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: