Nationalsozialistische Hippies

Der Nationalsozialismus ist heute von Bedeutung nicht als Warnung vor den Schrecknissen der autoritären Gesellschaft per se, sondern vor den Schrecknissen des Zusammenbruchs der autoritären Gesellschaft.

Eines der Probleme bei der Vermittlung von Charles Konias Theorien über die antiautoritäre Gesellschaft, die sich seit 1960 ausformt, ist, daß diese Entwicklung natürlich nicht einheitlich ist. Bis heute findet man ganze Familien, ganze Dörfer, die noch durch und durch autoritär geprägt sind. Oder man nehme die „türkische Community“, die weitgehend noch in autoritären bis extrem reaktionären Parallelgesellschaften verharrt. Hinzu kommt, daß es infolge des allgemeinen Linkstrends zu einer fortschreitenden politischen Polarisierung kommt, durch die Menschen, die früher nicht im Traum „reaktionärer Tendenzen“ verdächtig waren, schon aus Protest etwa die Welt des Kaiserreichs zu glorifizieren beginnen und sich entsprechend nonkonformistisch im Alltag verhalten.

Ähnliches läßt sich über die alte autoritäre Gesellschaft vor 1960 sagen. Es gab zu dieser Zeit jede Menge antiautoritärer Tendenzen insbesondere nach der industriellen Revolution und ihren Umbrüchen und natürlich nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Aber auch das waren nur vereinzelte und isolierte Erscheinungen. Eine davon war nicht zuletzt der Nationalsozialismus. In der Eigenwahrnehmung waren Leute wie Hitler oder Goebbels alles andere als „Reaktionäre“. Imgrunde verachteten sie das „Völkische“, auch in der eigenen Bewegung. Wichtiger als diese ideologischen Fehlfarben war jedoch ihr konkretes Handeln, etwa der Kampf gegen die Autorität der traditionellen Familie durch die Hitler-Jugend, der aus taktischen Gründen nie offen ausgetragene antikirchliche Kampf und nicht zuletzt die generelle Tendenz zur Zentralisation und, ja, „Gleichschaltung“, d.h. die Zerschlagung lokaler und traditioneller Autoritäten. Dazu gehört auch der Sozialstaatsgedanke. In vieler Hinsicht war das Dritte Reich der Probelauf der BRD, Hitler der Vorgänger Willy Brandts!

Unerwähnt bleiben soll auch nicht, daß praktisch die gesamte Führungsmannschaft des Nationalsozialismus aus bizarren Sonderlingen bestand, die im bürgerlichen Leben untergegangen wären. Angefangen bei der Künstlernatur Hitler, der sein ganzes Leben kaum einen Tag gearbeitet hat, über den Junkie Göring, bis zum wirren Esoteriker Himmler, zu dessen Hauptanliegen die Rehabilitierung der Hexen gehörte. Wer von 1968 spricht, darf von 1933 nicht schweigen!

Das ändert nichts daran, daß die Nationalsozialisten ganz rechts standen und Reichs Analyse des Faschismus korrekt ist, genauso wie Konias Analyse des heutigen Antiautoritarismus korrekt ist.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “Nationalsozialistische Hippies”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Ich muß mir immer wieder folgendes Video anschauen:

    Vergessen wir, daß es um Betrunkene geht, um Trinkhallen und um die ganz ganz unten, tiefer gehts nicht. Dieser Film von 1962 rührt mich schon fast zu Tränen, weil: ich bin zwischen diesen Leuten aufgewachsen, habe noch vage Erinnerungen, vor allem aber das „Feeling“ gespürt. Heimat! Irgendwas Grundlegendes ist passiert. Menschen von einem anderen Planeten. Wir heutigen leben in einer sterilen Welt, ohne jedes Flair und Lokalkolorit (hier das Hamburgs in der Nähe der Elbe), schwach und blaß. Das ist ein Film über die damaligen Zombies, aber die wirklichen Zombies sind wir.

  2. O. Says:

    Auffällig finde ich diese fiesen Gesichter, kein einziges Gesicht, dem man etwas anvertrauen könnte. Und der Verrat Hitlers am deutschen Volk, weil sein Egotripp nicht funktionierte, zeigt dessen/ deren Hinterhältigkeit, dass nichts, was wie Gemeinwohl aussah, ernst gemeint war.
    Die überzeugten (kleinen) Nationalsozialisten mussten irgendwann sehr enttäuscht sein. Die blinde Gefolgschaft hätte bröckeln müssen.
    Zumindest das Volk hätte in großen Teilen auch schon den Hass auf sie haben müssen und das nicht nur aus politischer Haltung.
    Wäre da nicht der in alle eingeplanzte Gehorsam …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: