Die Partei Satans

Reichs Kinder der Zukunft, waren Kinder, die selbstbestimmt aufwachsen. Sie wollen Kinder zu Werkzeugen machen und – ficken. Wenn irgendwas die Grünen kohärent macht, dann ist es die Kinderfickerei. Anfang der 1980er Jahre haben sie ganz offen dafür geworben, waren die politische Vertretung der Pädophilie. Seit einigen Jahren wird das aufgearbeitet und „bewältigt“, von Grünen, die heute die Schulen für die Frühsexualisierung von Kindern mißbrauchen. Allein schon das sogenannte „Gendermainstreaming“, d.h. die Geschlechtsgleichschaltung. Wenn es keine eindeutigen Geschlechter mehr gibt, etwa das Gender der „Genderunentschlossenen“, dann können erwachsene Männer auf Damentoiletten kleine Mädchen belästigen, ohne daß jemand eingreifen kann, bzw. eingreifen darf. Zumal nicht nur die Geschlechtsunterschiede fallen, sondern damit logischerweise auch die Altersunterschiede. Meine „Geschlechtsidentität“ ist dann eben die eines sechsjährigen Mädchens!

Flankiert wird das ganze durch die globalen Großkonzerne von der Musikindustrie, über die Werbebranche bis hin zu Hollywood, nicht zuletzt aber über die sogenannten Nachrichtenkanäle, die nichts anderes sind als Propagandaorgane einer Elite, die durch Kinderfickerei zusammengeschweißt wird. Was gemeint ist, reicht vom Sachsensumpf und De Maizière, als Muster dafür, wie und warum, über Edward Heath, als Beispiel, wo das ganze hinführt, und Skippy Podesta, um zu sehen, daß das ganze System global und flächendeckend funktioniert und wie genau die rechte ultrakapitalistische Großindustrie mit der linken antikapitalistischen „Kultur“ verbunden ist.

Offen beten sie zu Satan und können sich gar nicht wieder einkriegen in ihrer Verehrung des Islam, bei dem wirklich jede heterosexuelle Freude haram ist. Das einzige, was bei Satan und seinem Propheten Mohammed nicht haram ist, ist die Kinderfickerei.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

9 Antworten to “Die Partei Satans”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Shitstorm gegen CNN-Moderator wegen kranken Gender-Tweets

    http://n8waechter.info/2017/02/shitstorm-gegen-cnn-moderator-wegen-krankem-gender-tweet/

  2. Robert (Berlin) Says:

    Wie Kinderstars von Satanisten missbraucht werden

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/02/wie-kinderstars-von-satanisten.html

    • O. Says:

      Ich frage mich schon die ganze Zeit, wer die dumme Zicke „Emma“ (nicht ihr richtiger Name) ist, von der ich mir im TV ständig was anschauen muss, was mich Null interessiert. Hier also die Antwort.
      Und ja diese Popstars und „Sternchen“ unterwerfen sich dem satanistischen Illuminaten Kult und werden (nur) dadurch berühmt (-er) gemacht. Das war auch schon immer so in der Musik und Filmindustrie, nicht erst heute. Und ja es hat was mit Sex zu tun, sich nakt fotografieren zu lassen, um sich völlig Preis zu geben und sich ausgeliefert zu fühlen und schön erpressbar zu sein. Und wer da wieder raus will, hat plötzlich den traurigen Fliegerabsturz oder einen Autocrash, als Warnung für alle anderen, das es kein Rauskommen gibt.
      Und dass hat nichts – und rein gar nichts mit „links“ zu tun. Die Vermischung dieser Fakten ist Augenwischerei. Das sind keine Linken, sondern Nazis und noch nicht mal „gute“. Ihren Nazi-Kult mögen sie selbst nicht erkennen und glauben von sich selbst soooo coooollll „links“ zu sein, wie es intellektuelle Amerikaner immer von sich denken. Sie sind letztlich konform mit dem oben gesagten und mit Scientology und Hollywood.

      Erstaunlich ist jetzt diese Inszenierung zwischen Gut und Böse, als könne man sich plötzlich nur in diesem Endkampf entscheiden, auf welcher Seite man sein müsste. Das s. g. Gute macht aber gleichermaßen Propaganda für den Satanismus und färbt sich in gleicher Farbe, zwei Seiten einer Münze. Die Evil-Taktik ist offensichtlich: Teile und herrsche.

      • O. Says:

        Hier ein passender Kommentar von I.:
        „Ich frage mich manchmal sogar ob man heute noch Star werden kann ohne einen „Vertrag“ mit Satan&Co zu schließen. Ich beobachte die Szene sehr genau weil ich schon länger mit dem Thema befasse. Und Ex-Satanisten kannte.
        Den Abschuss brachten zwei Comedians, deren Vorstellungen ich besuchte. Einer davon ist in Deutschland sehr bekannt. Beide brachten als Auftakt ihres Programms einen „Satanismus ist doch garnicht so schlimm“ Werbeblock und zwar unabhängig voneinander im identischen Wortlaut, als hätten sie den gleichen Text auswendig gelernt. Dann kam bei beiden der Spruch „kennt ihr Wacken?“ (das ist ein jährliches Heavy Metal Konzert im Dorf Wacken in Deutschland). Dann wurde „WACKÄÄÄN!!!“ gebrüllt mit dem Zeichen des Gehörnten, der sogenannten Pommesgabel. Hier geht es natürlich nur darum, die Zeichen Satans so oft wie möglich in die Öffentlichkeit zu bringen, so steht es offensichtlich in ihrem „Vertrag“. Und wenn man sich ein wenig umschaut sieht man eine Sechshundertsechsundsechzig auf einem Plattencover, ein Satanskreuz auf einer Pandamaske, santanistische T Shirts unter Sakkos, Feuer als Hintergrund in einer Sendung (Satan=Element Feuer) oder in Liedtexten usw usf. Der Medienkonsument wird täglich mit satanistischen Symbolen beschossen ohne daß er das bewußt wahrnimmt.
        Es hat sich anscheinend herumgesprochen daß Verträge mit Satan lukrativ sind und sie funktionieren offensichtlich auch. Was den Leuten nicht bewußt ist, sie werden über den Tisch gezogen, es ist Betrug, der Preis den sie zahlen ist etwa so wie damals als den Indianern ein paar Glasperlen für viele Hektar Land gegeben wurden. Ich will das hier nicht weiter ausbreiten, es sprengt den Rahmen und eigentlich sollte das jedem von vornherein klar sein. Finger weg davon!“

  3. Claus Says:

    „Sachsensumpf“ – danke, nie zuvor gehört.

  4. Robert (Berlin) Says:

    „bei dem wirklich jede heterosexuelle Freude haram ist“

    In diesem Zusammenhang…

  5. Christian Abrelia Says:

    Wessen Prophet mag ein pathologischer Massenmörder und Kinderschänder wohl sein? Islamophilie ist der Selbsthass degenerierter Kinder der sog. Postmoderne: entfremdet von allen Bezügen zu Natur und Kreatur, ohne Kontakt zum orgonotischen Kern.

  6. Peter Nasselstein Says:

    Das entartete „Anti“-Fa-Ungeziefer ist überall gleich:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/linksextreme-bedraengen-betende-lebensschuetzer/

    Die SA der Eliten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: