The Mass Psychology of Fascism (1970) und andere Übersetzungen

Bücherlogo

Ein neuer Artikel auf http://www.orgonomie.net:

The Mass Psychology of Fascism (1970) und andere Übersetzungen

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Antworten to “The Mass Psychology of Fascism (1970) und andere Übersetzungen”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Einen ähnlichen Verzerrungsprozess hatte auch Bruno Bettelhelm für die Übersetzung des Freudschen Werkes ins Englische festgestellt (Freud und die Seele des Menschen).

    http://www.whale.to/b/reich.pdf

  2. O. Says:

    Ein Übersetzer, der mit einer Körperarbeit nicht vertraut ist, kann auch nicht übersetzten – so geht es wohl mit den meisten Inhalten.

    Reich ist schon im Deutschen schwer zu verstehen und manchmal eben gar nicht zu paraphrasieren … jede Wortänderung zieht eine neue Bedeutung nach sich und wird zur Interpretation.

    Das Original ist der Übersetzung stets vorzuziehen, wenn man dieser Sprache mächtig ist.

    Preisfrage: Wer hat das Buch „The holy rage of the Living“ geschrieben?

  3. Robert (Berlin) Says:

    „Mary Higgins aus Gründen des Copyright“

    Wieso? Dürfte Sie die Wolfschen Übersetzungen nicht nehmen?

    Diese Higgens scheint ja eine richtige Baker-Feindin gewesen zu sein.
    Nebenbei: die 2001-Bücher werden schon bei 280 Euro im Antiquariat gehandelt.

  4. Peter Nasselstein Says:

    Soweit ich das gehört und verstanden habe, ging es darum, daß ein Teil der Rechte und damit der Einkünfte bei Wolfe (bzw. natürlich seinen Nachkommen) lagen.

  5. Tzindaro Says:

    That is correct. I have heard from several sources, including both Peter and Eva Reich, that Higgins had the new translations made to keep Gladys Wolfe from getting a percentage of the income. But this violates a tradition as old as the invention of the printing press that a translation made and approved by an author during his lifetime is always considered the official one.

    The Higgins editions are bowlderized, frequently very different than the Wolfe editions. Fortuneately, the Wolfe translations are mostly available on-line from various people who defy Higgin’s coyrights.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: