Harnisch: Orgonenergie: Geballte Lebensenergie (1993)

Bücherlogo

Ein neuer Artikel auf http://www.orgonomie.net:

Harnisch: Orgonenergie: Geballte Lebensenergie (1993)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

14 Antworten to “Harnisch: Orgonenergie: Geballte Lebensenergie (1993)”

  1. Klaus Says:

    „Der Name ‚Wilhelm Reich‘ wurde zum Glück in beiden Sendungen nicht genannt.“ Schön, hier mal nicht. Er ist jedoch wie das Wort „Orgon“ esoterisch so erledigt, dass ich die Erforschung dessen, was da im Kasten gesammelt wird usw. usw., nicht mehr an diese Wörter knüpfen würde. Das wäre gegangen, wenn Reich von vornherein einen Ruf wie Einstein hätte (dieser Name ist ja ähnlich vernutzt, das wird aber bie schaden, weil er in den Köpfen mit „Genie“ assoziiert ist).
    „Zumal der Orgonenergie-Akkumulator „physikalisch-technisch gesehen“ eine noch billigere „Attrappe“ ist.“ Eben. Hier jetzt ein Smiley

  2. Robert (Berlin) Says:

    Einstein hatte das Glück, dass Otto Normalverbraucher weder seine Forschungen verstehen konnte noch die Mittel hatte, sie nachzubauen.
    Ganz anders bei der Orgonomie, die jeder mit billigen Haushaltsmitteln nachbauen kann. Dass Orgonomie heutzutage das Gegenteil von dem ist, was Reich intendierte, hat er ja selbst gewusst – anders war es für ihn auch nicht vorstellbar, wie Homo normalis und der kleine, gemeine Mann reagieren würde.

    • Peter Nasselstein Says:

      Der Orgonom Victor Sobey hat Reich beim letzten Treffen, als ziemlich sicher war, daß sie sich nie wiedersehen würden, gefragt, was er denn in seinem Leben gerne anders gemacht haben würde: Er hätte lieber viel weniger publiziert, doch sein Übersetzer, Herausgeber und Verleger T.P. Wolfe hätte immer gedrängt. Die heutigen Menschen würden eh alles vermurksen. (sinngemäß)

  3. Robert (Berlin) Says:

    „Er hätte lieber viel weniger publiziert“
    Für mich hat Reich viel zu wenig publiziert, wenn man an Freud oder Fromm als Vergleich denkt.
    Leider sind Reichs Werke dermaßen verstreut oder nicht lieferbar, dass es heutzutage kaum möglich ist, sich ein Gesamtbild zu machen. Sowas wie Gesammelte Schriften wird es wohl nie geben. Ganz besonders schmerzhaft empfinde ich es, dass seine frühesten Tagebücher gestohlen oder vernichtet wurden.

  4. Klaus Says:

    Nein, mit Publikationsmasse wird Argumentation nicht besser vermittelt – eher mit Klarheit des Stils und der Begrifflichkeit.
    Es scheint mir umgekehrt so zu sein, dass gute Argumente in einer Masse von Texten untergehen. Und man denke daran, wie viele Publikationen von vornherein als ‚genial‘ oder ‚Paradigmenwechsel‘ verkauft werden.

  5. Klaus Says:

    Ogottogott … in einem so gen. Cloudbusterforum diskutiert man über Aluminium: http://www.orgonit.org/forum/viewtopic.php?f=2&t=65

    „Das Alu greift ganz oben, bei den nervösen hohen Schwingungen. Und ist selber auch unruhig. Nix für Anfänger.

    Gold und Silber entspannt da doch dann viel mehr und Kupfer/Bronze ist einfach nur edel und gut.

    Auf Eisen/Stahl stehe ich nicht so, auch weil es einfach zu schnell rostet. Die Wirkung von Eisen finde ich „irgendwie langweilig“… aber in Mischung mit anderem völlig ok.“ und dergleichen

  6. Günter Trapp Says:

    Schön das es auch Klarheit von Wissenschaftler andere Gebiete darüber gibt, was Energien an Bedeutungsformen haben ,wie Silvio Gesell,- Victor Schauenberger,-James De Meo.
    Prof. Bernd Senf führt einiges darüber in seinen Vorträge zum besten, wer,-wie was,-? die Einfachheit die sich Insgeheim einstellt, finde ich verblüffend.

  7. Romina Ellen Says:

    Die konservative Medizin heilt und die Erde ist eine Scheibe. Warum muß denn immer alles was Gut ist schlecht geredet werden? Jeder sollte die Verantwortung für sich übernehmen was er wählt um gesund zu werden. Keiner wird mit dem Lasso eingefangen und gezwungen einen Orgonstrahler zu kaufen. Die Meisten suchen nach Hilfe wenn sie bereits halb ausgeschlachtet wurden. Wenn dann alternatives nicht mehr helfen kann, dann war NUR das Alternative böse und Scharlatanerie.
    Richtig ist das, was heilt. Egal wie es sich nennt, und wenn es „nur“ der Glaube war, dann ist das auch wurscht. Gesund sein ist Alles, weil Alles nichts ist, ohne Gesundheit.
    Amen

  8. O. Says:

    Dieser unwissende Journalismus ist so unerträglich, dass ich schon gelesen habe: „Ist es nicht gefährlich, wenn ich Krebs habe, nicht zum Arzt gehe und mich in diesen Orgonstrahler setze?“ (…in … steht ja nicht da …) Meine Antwort wäre dann, gefährlich ist es nur, wenn man sich AUF ihn setzt. 🙂

    Jeder kann zu diesem Thema eine Meinung haben, was sie zählt, ist vom Vertrauen abhängig.
    Meine Meinung ist, und das werden nur Menschen beurteilen können, die mich kennen, der Orgonstrahler wirkt und ist keine Attrappe, aber er ist nach meinem Empfinden nicht gesundheitsförderlich. Das „kopieren“ von „Informationen“ kann ich nicht beurteilen (und mag auch nicht funktionieren) doch die energetische Abstrahlung ist so heftig, dass ich sie für gefährlich halte. Angenommen dies funktioniere auch über große Distanzen, so haben wir ein großes Problem, die negative Abstrahlung könne andere Menschen treffen … wie eine SAT-Schüssel gerichtet auf den Nachbar.

    Das Gerät hat eben nichts mit Reich zu tun, das müsste dem letzten Deppen auch klar sein. Die Ehre gebührt Arno Herbert und er ist auch dafür verantwortlich, dass die Verwechslung mit Reich so leicht gemacht wird. Von daher Herr Herbert haben Sie großen Schaden aus Profitgier angerichtet. Das Geld sollte anteilig an das WR-Museum gezahlt werden als eine Entschuldigung, dann wäre die Angelegenheit bereinigt in meinen Augen. Auch ein Disclaimer wäre nötig, wie es bei Markenraub üblich wäre. Historisch gesehen hat diese Art des WR-Wissensraubes (oder Markenraubes) Schule gemacht.
    Dennoch ist Arno Herberts Verstoss moralisch nicht so verwerflich, wie die „Orgasmotron“-Story eines gewissen „Sportlers“.
    Vielleicht könnte mal jemand den „physikalisch nicht wirkenden“ Strahler auf ein gewisses Buch richten und mal schaun, was passiert. Vielleicht heilt es ja Krebs oder auch nicht. Vielleicht bekommt der Autor ja auch einen Dauerorgasmus, dann kann er sich ja freuen. 😉
    Vielleicht schützt ihn ja sein Glaube vor einem Dauerorgasmus … wer weiß schon was passiert, Journalisten könnten ja mal ab und zu über die Wirkung berichten, dann würde es doch ein „objektiveres Experiment werden.“

    Ich hoffe ich habe jetzt nicht gegen irgendeine Ethikkomission verstoßen, das würde ich natürlich bedauern. Besser wäre es natürlich vor dem Experiment das Einverständnis von Herrn Sportler einzuholen.

  9. Daniel Says:

    Ich bin auch ein Experte. Ich hab‘ von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine unerschütterliche Meinung.

  10. Peter Nasselstein Says:

    ORGONTHERAPIE nach Wilhelm Reich

    http://www.praxis-michalke.de/17.html

  11. Tzindaro Says:

    Here is another one:

    Bases 51 Joska Ramelow Part 1 Ver 02

    The use of the suppressed Wilhelm Reich technology to re start a desert to lush vegetation, and how to clean up Nuclear Waste with bacteria. Two of the most important technologies we now require to rid us of the disasterous use of 19th century abuses of Science, and the corrupt Petro Chemical Industries. No wonder they killed Reich, his technology is the answer to the disasterous use of nuclear technology. Part 1 of 2,
    The Atmospheric Climate Harmoiser is a use of Reich’s cloud buster tech, with added modifications.

    The use of bacteria in cleaning up contaminated land, yes Bacteria converts the radiative soil to a safe lush fertile land.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: