Die Nachwahl-Belastungsstörung

Dr. Charles Konia über die Nachwirkungen der Wahlt von Donald Trump:

Die Nachwahl-Belastungsstörung

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

8 Antworten to “Die Nachwahl-Belastungsstörung”

  1. David Says:

    Ein Zeichen für ihre Arbeitsstörung ist, daß ihnen selten der Gedanke kommt. für das, was sie wollen, zu arbeiten, weil sie zu viel damit beschäftigt sind zu protestieren.

    Sie stecken ihre Energie lieber in das Protestieren für gesellschaftliche Fragen und lassen sich willenlos von linken Ideologen beeinflussen, statt sich auf das zu konzentrieren, was sie tun können, um ihr Leben zu verbessern – ein Zeichen für eine schwerwiegende Augenpanzerung.

    Ihnen kommt selten der Gedanke.

    Infolge der Augenpanzerung auch: sie haben gar nicht gelernt, wie man überhaupt arbeitet – und zwar unter Konkurrenzdruck, den eine „Arbeit“ in einer Behindertenwerkstatt oder auch im Staatsdienst ist gar keine – so wurde jedenfalls in den Diskussionen hier im Blog schon vermutet.

    Alle drei deutschen Nachrichtenmagazine äußern sich jedenfalls in Richtung von „der unverständliche Präsident“ bis „Untergang der Welt“.

    Untergang der Welt jener, die infolge von Verwöhnung – oder besser gesagt Überversorgung durch Elternhaus und Sozialstaat lebensuntüchtig geblieben sind, kleine Kinder geblieben sind.

    Da muss ich wenn ich ehrlich bin mich selbst dazu zählen aber vielleicht kann man auf seine alten Tage die überlebenswichtigen Funktionen die so unterentwickelt sind (jedenfalls die Funktion „Arbeit“) doch noch aufbauen und irgendwie den Überlebenskampf erlernen.

    Weltuntergang durch nuklearen Krieg mit den Russen wird es wohl nicht geben; da wäre Clinton gefährlicher, weil Trump und die Russen sich untereinander gut verstehen.

    • David Says:

      OffTopic: der Bereich der „Sozialindustrie“

      Betreffend Überbewertung der bei Bewerbungen schriftlich eingereichten Zeugnisse und Ausbildungsabschlüsse gegenüber dem was jemand wirklich kann, werden die Verhältnisse in Deutschland zurzeit erheblich besser; immer mehr Firmen hören damit auf, die Zeugnisse überzubewerten sondern investieren viel Zeit (damit indirekt auch Geld) um Bewerber genau zu prüfen.

      Ganz und gar nicht so sieht es im sozialen Bereich aus: hier werden angeblich Abschlusszeugnisse immer strikter vorausgesetzt damit man mit einem Bewerber überhaupt genauer redet.

      Abschlusszeugnisse auch von Bildungs- bzw. Schulungs-Trägern, wo man schon seit Jahren weiß dass die relativ wertlos sind, weil die Leute da nichts lernen. Aber das Stück Papier muss eben da sein.

      Nicht nur betreffend Zeugnisse sondern auch generell habe ich die Vermutung, dass der soziale Bereich immer mehr Geld frisst im Verhältnis zu dem was er leistet.

      Und dass er auch – ganz anders als die Firmen – immer starrer wird.

      Da wünscht man sich einen deutschen Trump oder einen starken Einfluss von Trump von Amerika her.

  2. O. Says:

    Post-Election Stress Disorder (PESD) ist ein deutliches Beispiel, dass Konia seinen Beruf als Psychiater für seine politischen Ambitionen missbraucht.

    Und wo ist jetzt das Urteil über Trump als „Kommunistenfreund“ – Freund von Putin. Gerade löst sich Konias eigenes politisches Gebäude auf! – Welche Diagnose gibt es dafür?

    • Tzindaro Says:

      Every orgonomist has always done that. Reich did it himself and his followers have made it their usual practice to dress up their political opinions as scientific facts. The mainstream psychiatric organizations have made the right choice to warn their members that a psychiatrist can only make a diagnosis of someone he has personally examined, not from reading newpaper accounts or public speaches. It is time orgonomy gave up making pronouncements on politics.

  3. Robert (Berlin) Says:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: