Warum hatte Reich eine so schlechte Menschenkenntnis?

Es gibt zahllose Beispiele dafür, daß Reich, Baker und andere leitende Figuren in der Orgonomie in der Einschätzung von Freunden und Mitarbeitern sich geradezu spektakulär geirrt haben. Wie konnten die Schöpfer der „Charakteranalyse“ derartig schlechte Menschenkenner sein?

Man wird durch seine Arbeit Teil einer Gruppe und der Charakter tritt in den Hintergrund. Bricht die Arbeitsfunktion aus welchem Grund auch immer weg, gewinnt der Charakter erneut an Bedeutung. Beispielsweise kann es uns vollkommen gleichgültig sein, ob ein Mitarbeiter Kommunist, Nationalsozialist oder gar ein Grüner ist, solange er seine Arbeit macht. Erst bei Störungen der Arbeitsfunktion gewinnt seine extrem kranke Charakterstruktur Bedeutung, tritt schließlich vielleicht sogar in den Vordergrund. Genauso ist es mit jenen Gestalten in der Orgonomie bestellt, die sich im nachhinein als Leute darstellen, bei denen man sich fragt, wie sie jemals Teil der Orgonomie sein konnten.

Und was die Orgontherapie betrifft, die schließlich Grundvoraussetzung für jede Arbeit in der Orgonomie ist:

Baker selbst hat beschrieben, wie der Orgonom Michael Silvert einst Reich seine neue Verlobte vorstellte, die er bald heiraten wolle. Reich untersuchte sie und diagnostizierte sie als „gesund“. Wenig später kam sie als Schizophrene in die Psychiatrie! Man kann kaum „kränker“ sein! Baker erklärt das damit, daß bei Schizophrenen die Augenpanzerung sehr variabel sein kann und es Perioden gibt, wo die Augen praktisch frei sind. Will sagen, der Charakter zeigt sich manchmal erst im Laufe der Zeit. (Selbst im somatischen Bereich ergibt sich die korrekte Diagnose ab und an erst nach langer Dauer – manchmal erst auf dem Seziertisch!)

Außerdem sieht der Therapeut in erster Linie den Kern seines Patienten und versucht diesen zu befreien. Wenn man so will, sieht der Orgonom, der ansonsten nur die Schlechtigkeit einer gepanzerten Welt sieht, in seinem Patienten, insbesondere aber in seinem Ausbildungskandidaten, „nur das Gute im Menschen“. Ohne diese Zuneigung, ohne dieses „Vorurteil“ zugunsten des Patienten, macht Therapie keinen Sinn.

Schlagwörter: , , , , , ,

5 Antworten to “Warum hatte Reich eine so schlechte Menschenkenntnis?”

  1. Claus Says:

    „ … erklärt das damit, daß bei Schizophrenen die Augenpanzerung sehr variabel sein kann und es Perioden gibt, wo die Augen praktisch frei sind.“
    Au weia. Ich weiß ja, dass Kurz- oder Weitsichtigkeit keine notwendigen Bestandteile von Augenpanzerungen sind. Aber interessant ist doch: Seit Monaten stelle ich eine, wie es schien, zunehmende Weitsichtigkeit nur des linken Auges fest. Heute plötzlich ist sie zurückgegangen, und ich kann links wieder kleine Schrift aus der Nähe lesen.

  2. Peter Nasselstein Says:

    Das neue Video auf dem Orgonchannel:

    • O. Says:

      Im ernst jetzt, sollte man sich hiermit auseinandersetzen?

      Reich habe gesagt, dass Fremdgehen aufgrund chronischer sexueller Unzufriedenheit entstehe.
      Wo hat er das gesagt, bitte? – Hat er nicht, behaupte ich jetzt mal einfach.

      Zweite Aussage, die Wilhlem Reich untergejubelt wird: Reich sei für romantische Liebe gewesen. Aha, wieder was neues von Reich gechannelt?

      Wo steht etwas von „romantischer Liebe“ bitte – vielleicht in der Funktion des Orgasmus?

      Hat Reich die Treue vorgelebt? Oder war er romantisch verliebt? Dies wird nicht gefragt.

      Der „Orgonchannel“ möchte seine Meinung Reich unterschieben und mit seiner Autorität das Gehirn seiner youtuber moralisch waschen. Und das geht so:
      1. orgonchannel gebot: du sollst treu sein. (klingt wie aus der bibel)
      2. orgonchannel gebot: sei nicht chronisch sexuell unzufrieden.

      Die nächsten acht gebote folgen dem Teil 1 der sendebewußten serie des orgonchannel …

      • Peter Nasselstein Says:

        Funktionell betrachtet hat die menschliche Sexualität zwei Seiten: die sinnliche und die zärtliche. Harmonieren beide, haben wir es mit Genitalität zu tun.

        In jüngeren Jahren überwiegt natürlicherweise die sinnliche, in späteren Jahren die zärtliche. Steht bei jungen Menschen die Zärtlichkeit auffällig im Vordergrund, dann suchen sie Ersatz für die Wärme und Liebe, die sie im Elternhaus nie erfahren haben. Steht bei älteren Menschen die Sinnlichkeit im Vordergrund, dann ist das eine Ersatzhandlung,weil ihr Leben imgrunde leer ist.

        Was Treue betrifft: kein Tier ist wirklich treu, d.h. im Verborgenen passiert einiges, was erst Gentests der Nachkommen zutage fördert. Es geht den Partner nichts an und bringt keinerlei Schaden – solange er nie davon erfährt. (Solange man für Verhütung und Schutz vor Geschlechtskrankheiten sorgt!)

  3. Tzindaro Says:

    I interviewed Merium Shephard, Sivert’s inamorata, in San Francisco. She seemed very rational, more so in fact than most of the orgonomists I had met. She and several others who had worked closely with Silvert had kept in touch after his death and formed a de facto third faction of the original generation of Reich’s followers, but had kept out of the limelight. They blamed the Baker faction for driving Silvert to suicide by blaming him for Reich’s imprisonment and subsequent death.

    Baker accepted Dr. Albert Duvall as qualified to do orgone therapy. Duvall has recently been outed by several of his ex-patients who were taken to him as children as a sadist who enjoyed inflicting pain on them. That reflects poorly on Baker’s ability to diagnose psychopathology.

    Baker and many of his followers were willing to overlook almost any pathology if a person voiced suficiently anti-communist pólitical views. Baker’s trainee, Dr. Richard Blasband being a close friend of the mystical neo-Nazi Trevor Constable and later becoming a follower of vehemently anti-Semitic Nicolai Levashov, along with another Orgonomist, Dr. Barbara Koopman, who also became devoted to Levashov, are only a few of many examples.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: