Warum schaut man sich Horrorfilme an?

Wenn man die Reaktionen der jungen Frau, die neben Mr. Bean sitzt, betrachtet, fällt unmittelbar die sexualökonomische Erklärung dafür ins Auge, warum Leute sich der Tortur von Horrorfilmen aussetzen! Es ist selbstevident, bedarf keiner weiteren Erklärung.

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Warum schaut man sich Horrorfilme an?”

  1. Christian Abrelia Says:

    Sofern sich das Genre parodiert – und dabei seine Topoi ironisch zu reflektieren versteht – mag es kurzweilig und genießbar sein. Zuletzt gestern abend etwa „Armee der Finsternis“ von Sam Raimi.

  2. Robert (Berlin) Says:

    „…sexualökonomische Erklärung dafür ins Auge…Es ist selbstevident, bedarf keiner weiteren Erklärung“

    Verstehe nur Bahnhof. Was hat der Sketch mit Sexualökonomie zu tun?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: