Nizza

Bei solchen Fällen wird immer eingewendet, daß die Attentäter doch gar nicht besonders religiös waren, nicht zur Moschee gingen, den Ramadan nicht beachteten, dem Alkohol zugesprochen haben, etc. Nicht erwähnt wird, daß Allah im Himmel buchführt und am Ende die guten (religionskonformen!) und die schlechten (religionswidrigen!) Taten gegeneinander abwägt. Die einzige Chance, die hoffnungslose Sünder wie der Attentäter von Nizza haben, ist es, zum Märtyrer zu werden, wodurch alle schlechten Taten in Allahs Kontoführung ersatzlos gestrichen werden. Der einzige wirklich sichere Weg zu Heil und Erlösung im Islam ist Mord und Todschlag!

Hinzu kommt der bioenergetische Aspekt. Diese Menschen wachsen in einer extrem sexualrepressiven Gesellschaft auf, in der, angefangen bei der Genitalverstümmelung und kulminierend in der Verwandtenehe, explizit alles gegen die Erfüllung in der genitalen Überlagerung gerichtet ist. Ähnlich wie beim Masochisten, wie Reich ihn in Charakteranalyse beschrieben hat, kann die Erlösung nur dadurch zustande kommen, daß der Körper beim „Märtyrertod“ buchstäblich aufgerissen wird. Daß man dabei seinem Haß und seinen Sexualneid final Ausdruck verleihen kann, ist ein willkommener Bonus.

Siehe dazu auch Der politische Irrationalismus aus Sicht der Orgonomie.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

12 Antworten to “Nizza”

  1. Robert (Berlin) Says:

    >>Im Süden Frankreichs ist es die Nichte von Parteichefin Marine Le Pen, Marion Maréchal-Le Pen, die für den Front National gegen „Masseneinwanderung“ agitiert (und gegen die Homo-Ehe demonstrierte). „Der Islamismus wird uns töten, wenn wir ihn nicht töten“, sagte sie in einer Videobotschaft nach dem Attentat. „Jene, die den Status Quo vorziehen, das Nichtstun, oder das Schweigen, werden zu Komplizen unserer Feinde.“ <<

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nizza-wut-und-angst-in-frankreich-beguenstigen-front-national-a-1103416.html

    So sieht es aus!

  2. Robert (Berlin) Says:

    „Daß man dabei seinem Haß und seinen Sexualneid final Ausdruck verleihen kann, ist ein willkommener Bonus.“

    Dazu passt auch, dass der Massenmörder vorher noch in der Menge badete.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160717/311529657/nizza-attentaeter-foto-laecheln.html

  3. Claus Says:

    Unabhängig davon, dass der Märtyrertod für den Täter mit dem größten Versprechen verbunden ist, egal, ob er Moscheen besuchte usw. oder nicht, ist unklar, worin ein politisches, ein linkes oder ein rechtes oder ein islamistisches Motiv besteht und wie aussagekräftig es ist, jemandem ein solches Motiv zuzuschreiben (siehe Fall Reker-Attentat als nur ein beliebiges Beispiel). Platzen zu wollen, dürfte für Selbstmordattentäter entscheidend sein – mit welcher Idee das auch immer verbunden wird. Hier liegt eine Entsprechung zu Freuds ‚Rationalisierung‘.

  4. Peter Nasselstein Says:

    Robert hat auf Broders Artikel zwar bereits in einem anderen Zusammenhang hingewiesen, aber Broder ist so unfaßbar gut…

    http://www.achgut.com/artikel/von_prof._dr._empfohlen_vergleichgueltigung_und_muerrische_indifferenz

    Hier wird ziemlich genau der linksliberale Gegenpart zu den heißblütgen islamischen Slestmordattentätern beschrieben: der liberale Charakter, der eine Tdesangst vor bioenergetischer Erregung insbesondere aber gesunder Aggression hat. Was bleibt ist „mürrische Indifferenz“, Nivellierung, Zerreden, „nur nicht aufregen“, „nicht reagieren, denn das wollen die ja nur“.

    Liberalism is mental disorder.

  5. Peter Nasselstein Says:

    Was bitte soll ich machen, wenn ein 17jähriger Afghane mit schwingender Axt auf mich zugestürmt kommt und mir unter Alasnacktbar-Geschrei mir den Schädel spalten will? Die Polizei rufen?

  6. Robert (Berlin) Says:

    https://www.almasdarnews.com/article/aleppo-rebels-behead-a-child/

    Bitte das untere verpixelte Video anschauen, um sich seelisch schon mal auf die nächsten Jahre einzustimmen.

  7. Sebastian Says:

    Broder im Streitgespräch mit einer x-beliebigen Islamwissenschaftlerin:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157193206/Was-hat-das-alles-mit-dem-Islam-zu-tun.html

    Wie sie reagiert… Sowas macht einen wütend.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: