Zinskritik und Bioenergetik

Den Kapitalismus hat sich niemand ausgedacht. Er ist schlicht die Wirtschaftsweise des gepanzerten Menschentiers. Alle denkbaren Alternativen müssen scheitern, weil ihnen die bioenergetische Grundlage fehlt. Das einzige, was man tun kann, ist die lebenspositiven und die lebensnegativen Strömungen im Kapitalismus dingfest zu machen und entsprechend zu unterstützen bzw. ihnen jede Unterstützung zu entziehen. Man denke nur an die „offenen Grenzen“, die zu einer lebensfeindlichen multikriminellen Hölle führen.

Wie steht es in mit Zins und Zinseszins? Zinskritische Argumente imponieren als durchweg abstrakt und weltfremd. Daß Zinskritik unter dem Motto „Auflösen der Blockaden, Geld muß Fließen!“ in den Randbereichen der Orgonomie soviel Furore macht, gemahnt an entsprechende Bestrebungen in der „Körperpsychotherapie“, wo „Energie fließen“ soll. Was dabei geflissentlich übersehen wird, ist, daß zuerst einmal energetischer Kontakt hergestellt werden muß, bevor irgendwas fließen kann ohne Chaos zu erzeugen. Eine kontaktvolle, d.h. wirklichkeitsgerechte Sichtweise würde sowohl den Jüngern Silvio Gesells als auch den Jüngern Alexander Lowens das Wasser abgraben.

Siehe dazu auch Ökonomie und Sexualökonomie.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

11 Antworten to “Zinskritik und Bioenergetik”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Der Zins und seine Funktion im freien Markt

    http://www.freitum.de/2012/11/der-zins-und-seine-funktion-im-freien.html

  2. marko Says:

    gebühr statt zins, also keine belohnung dafür dass man der wirtschaft den wichtigsten faktor entzieht! belohnt sie etwa jemand für die benutzung von irgendetwas?

    der von ihnen verlinkte artikel ist völlig sinnfrei und enthält viele lügen. es wird nicht zwischen real- und giralgeld unterschieden und dazu noch behauptet es sei eins und das selbe!

    man kann echt staunen wie dumm manche menschen sind. augenkrebs und übelkeit sind hier die folge.

    warum müssen sie ständig im recht sein und noch so sinnlose antiorgonomische theorien verteidigen? verstehen sie das prinzip der pulsation nicht?
    halten sie sich an die fakten, und suchen sie nicht ständig irgendwelche beweise, um ihre ansichten und meinungen zu untermauern! so funktioniert funktioneles denken nicht.

    es sind knapp 7 minuten, die sie sich nehmen müssten, um zu verstehen, dass sie sich wieder einmal irren, deshalb nochmal verlinkt.

    • Peter Nasselstein Says:

      Auf die Gefahr hin besserwischerisch zu wirken😉

      http://www.oliverjanich.de/die-drei-hauptirrtumer-der-zinskritiker

      • marko Says:

        naja zumindest weiss janich dass es geldschöpfung aus dem nichts gibt, erwähnt aber nirgends, dass für die zinsen kein geld geschöpft wird und das ist der fundamentale fakt, der sich nicht aus der welt schaffen lässt. natürlich argumentiert hier ein ehemaliger bwl student, wie es janich ist, so. es wurde ihm einige jahre eingetrichtet, dass es so sein MUSS, was aber völliger schwachsin ist. ein typischer TherIsNoAlternativity geimpfter. sehen sie sich mal die von ihnen verlinkten beiträge auch an.

        es wäre alles wunderbar, wenn die zinsen nicht erarbeitet werden müssten und geld kann NICHT arbeiten und da steckt auch ihr denkfehler.

        in der natur gibt es nichts, was ständig weiterwachsen kann, deshalb bricht das system immer wieder zusammen.

        wer oder was ist dann eigentlich an der ständig anwachsenden kluft zwischen reich und fleisig?

        allerdings ist janich für andere verschwörungen ganz gut zu gebrauchen, wie z.b. ob es wirklich zufall sein kann, dass sido die paris anschläge in seinem musikvideo voraussagt

  3. Peter Nasselstein Says:

    Geld aus dem Nichts? Ja und – nein!

    http://www.financeblog.at/zinseszins-und-geldschoepfung-mythen-entzaubert/

    Banken können Geld einfach so aus dem Hut zaubern. ABER: Die Möglichkeit Geld zu erschaffen reicht nicht aus um damit reich zu werden. Eine Bank kann Geld nur Erschaffen, wenn sie in der gleichen Höhe Schulden generiert.
    Dem Kunden wird bei Kreditvergabe die Kreditsumme auf seinem Konto gutgeschrieben. Mit diesem Geld kann der Kunde machen was er möchte. ER kann darüber verfügen und nicht die Bank. Auf der anderen Seite hat die Bank eine Forderung gegen den Kunden (den Kreditvertrag) mit dem Versprechen, dass das Geld zurückbezahlt werden muss. Das ist gleichzeitig die Deckung für das neu geschaffene Geld.

    • marko Says:

      in diesem artickel wird wiederum das bestätigt, was janich verneint: und zwar, dass die zinsen von uns allen geblecht werden müssen.

      wie soll das eigentlich funktionieren, wenn das geld für die zinsen nicht mit erschaffen wird? wo kommt es her? natürlich nur durch immer wieder neue schulden. es ist dreist sich hinzustellen und zu behaupten, dem sei nicht so, weil das geld ja zirkuliert. was für eine argumentation, beleidigt einfach nur den bauernvestand des einfachen menschen!

      das verbrechen ist eben, die tatsache, dass die bank für das geld, welches durch einen tastendruck entsteht auch noch ein realen gegenwert verlangt, selbst aber nur lächerliche 1% dieses wertes, als rücklage besitzen muss! was versteht man hier nicht?

      und nochmals die frage: warum haben wir wieder ein systemkolaps und immer grösser werdende kluft zwischen reich und arm, wenn alles so wunderbar ist?!?

      der zins ist das DOR unserer wirtschaft, führt zu krebs (krisen) und schlieslich zum tod (systemkolaps). schlussendlich wird uns die pest alle ausknipsen

      sie verteidigen krampfhaft die pest. so auch im falle des imperialismus der usa, zusammen mit ihren ganzen psychopaten, die millionen menschen ermordet haben und merken es nicht einmal!

      https://de.wikipedia.org/wiki/Fanatismus

      Fanatismus im engeren Sinn ist durch das unbedingte Fürwahrhalten der betreffenden Vorstellung und meistens durch Intoleranz gegenüber jeder abweichenden Meinung gekennzeichnet.

      Der Fanatiker will häufig andere von seinen Ansichten überzeugen („missionarischer Eifer“), lässt jedoch seinerseits keinerlei Zweifel an der Richtigkeit und dem besonderen Wert seiner Überzeugungen zu. Vielmehr verteidigt er sie gegen jede Infragestellung und ist dabei einer vernünftigen Argumentation nicht zugänglich. Die betreffende Vorstellung ist seinem kritischen Denken bzw. Reflexionsvermögen entzogen. Damit verbundene negative Konsequenzen für sich selbst oder andere werden als solche nicht erkannt bzw. anerkannt.

    • Peter Nasselstein Says:

      Daß das System ohne Zinsen kollabiert, sieht man gerade an der verbrecherischen Nullzins- bzw. krypto-Gesellschen Nagtativzins-Politik (apropos Emotionelle Pest!):

      http://www.goldseiten.de/artikel/278740–Was-Sie-ueber-Nullzinsen-wissen-sollten.html?seite=1:

      • marko Says:

        kennen sie eine bank, die KREDITE an normalbürger mit 0% (ausser vielleicht welche mit islam-konzept) zinsen abgibt?

        ja die jetzige zinspolitik ist eine schweinerei!

        sie tun aber so als würden sie nicht verstehen, dass es hier um enteignung geht, weil sie ja kein „verschwörungstheoretiker“ sind und sie solches denken aus angst garnicht erst zulassen!

        warum beantworten sie nicht die frage betreffend des systemkolaps?
        ein system, welches widernatürlich arbeteitet, nennen sie „bioenergetisch“.
        das zinsverbot hat früher funktioniert und im islam funktioniert es auch. so i mog nimma. langsam wirds lächerlich.

        • Peter Nasselstein Says:

          Das islamische Bankenwesen ist Betrug an Allah, denn der Zins wird nur anders bezeichnet!

          Kredite werden getilgt. Das System muß kollabieren, wenn sie im Übermaß nicht mehr getilgt werden, weil der Kreditgeber oder der Kreditnehmer verantwortungslos (kontaktlos) handeln, d.h. die Banken Kredite an die falschen Leute geben (etwa an „Griechenland“).

          Hiermit beende ich diese „Diskussion“!

      • marko Says:

        hab das falshe video verlinkt, hier das richtige

  4. Peter Nasselstein Says:

    Ein sehr guter Artikel über die EUdSSR vs. die Arbeitsdemokratie.

    So und nur so, also aus den Myriaden von Austauschbeziehungen wird wie von unsichtbarer Hand tatsächlich etwas „Größeres“ zusammengewoben. Europa „nimmt Gestalt an“ – gewachsen, nicht gemacht. Ganz ohne Koordinatoren, Gesellschaftsdesigner und Zentral-Planer.

    http://www.pi-news.net/2016/07/du-bist-nichts-die-eu-ist-alles/

    Dieses arbeitsdmokratische Netz wird vor allem durch (verantwortungsvoll gegebene und verantwortungsvoll genommene) Kredite bzw. die damit einhergehenden wechselseitigen Verpflichtungen getragen. Kredite kann es aber ausschließlich mittels Zins geben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: