Die diesjährige Weihnachtsbotschaft des NACHRICHTENBRIEFs

1945 schreibt Reich: „Die ‚göttliche Emotion‘, die gemeinhin als ‚Erleuchtung‘ bezeichnet wird, zu leugnen, ist damit gleichbedeutend, den eigenen Zugang zum kosmischen Orgon und damit zur Natur selbst abzuschneiden” (American Odyssey, S. 296). Wer sich gegen kosmisches Empfinden wehrt, es abblockt, kann keinen Zugang zur kosmischen Orgonenergie haben. Reich hat das in seinem Buch Die kosmische Überlagerung vorgezeichnet, desgleichen in Das ORANUR-Experiment. Aus dem letzteren folgende Zusammenstellung:

ORANUReligion

Dem durchschnittlichen „Reichianer“ ist das vollkommen unzugänglich. Stattdessen wendet er sich der „Spiritualität“ zu und spinnt sich irgendeinen degoutanten Scheißdreck über „St. Germain“ und ähnliche Kacke zusammen. Reich hat sich darüber ausgiebig in Christusmord ausgelassen:

„Die mystische Verklärung Christi entspringt dem ungeheuer starken Bedürfnis, die gewaltigen biophysikalischen Implikationen der irdischen Existenz Christi und seiner Lehren um jeden Preis zu vertuschen“ (Christusmord, S. 114). „In der Orgonomie gibt es keinen Widerspruch zu den Grundsätzen Christi, obwohl sehr viele Unvereinbarkeiten mit der christlichen Mythologie bestehen“ (ebd., S. 354). Beispielsweise: „Das Himmelreich ist das Reich der inneren Anmut und Güte und nicht das mystische ‚Jenseits‘ mit seinen Engeln und Teufeln, in das das Scheusal im Menschen das verlorene Paradies verwandelt hat“ (ebd., S. 43).

Die Engel hatten es Reich wirklich angetan: ständig zieht er über sie her als ultimativen Ausdruck menschlicher Perversität. Reichs Christus sagt: „Ich habe niemals von Engeln im Himmel gesprochen“ (ebd., S. 257). Reich sagt voll Verachtung: „Vergessen wir einmal die ‚Engel‘“ (ebd., S. 267). „Sie sind Produkt dessen, wie sich der Kleine Mann das Reich Gottes vorstellt, wenn er in sich selbst keinerlei inneres Strahlen mehr fühlt (…)“ (ebd., S. 269). Schöpferischer Gedanke: „Der Himmel auf Erden im Sinne Christi“ vs. das Gegenstück des Kleinen Mannes: „Die Engel im Himmel nach Paulus“ (ebd., S. 321).

Die Kloakenkübel an Spiritualität, die von innerlich schmutzigen Menschen über der Orgonomie ausgegossen werden, sind… – das ganze ist das Gegenteil dessen, als was es auftritt: das kosmische Empfinden soll erstickt werden mit „kosmischem“ Firlefanz.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: