Die Behandlung eines katatonen Schizophrenen: Die Anlaufphase

DIE ZEITSCHRIFT FÜR ORGONOMIE

Richard Schwartzman: Die Behandlung eines katatonen Schizophrenen: Die Anlaufphase

acologo

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort to “Die Behandlung eines katatonen Schizophrenen: Die Anlaufphase”

  1. David Says:

    Dieser Patient stellt sich als ein ernster und anständiger junger Mann vor, der sein ganzes Leben im Kern seines Wesens unter tiefen Gefühlen des Elends gelitten hatte. Er hatte nie aufgegeben, auch zu seinen schlimmsten Zeiten, und hatte fortgefahren zu arbeiten und für sich zu sorgen.

    Da ist es immerhin erstaunlich, dass er „arbeiten und für sich sorgen“ konnte. Woher? Was gibt einem menschlichen Organismus trotz schwerster „früher Störung“ diese Fähigkeit? Oder wurde die ihm – von dem offen autoritären Elternhaus – nur nicht – wie in so vielen anderen Fällen – abdressiert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: