Erstrahlung, Inzucht, Erbkrankheiten

Worüber nie geredet wird: die biologische (will sagen genetische) Katastrophe, die Saharasia plagt und die in unser Land getragen wird; die Vetter-Basen-Heirat über Generationen hinweg und die daraus sich ergebende genetische Degeneration. Ich habe darüber bereits, mit einigen Bedenken und schlechtem Gewissen, in Die wahren Motive des islamischen Terrors (Teil 2) ausführlich berichtet.

Da die „Multiplikatoren“ in dieser Gesellschaft noch politisch korrekter verkorkst sind als ich, kann man sich nur auf zufällige Streiflichter aus dem wirklichen Leben berufen, wie das folgende, das ich dem Blog Politically Incorrect entnommen habe:

Ich arbeite in einer Förderschule für Geistige Entwicklung als FSJ’ler (FSJ = Freiwilliges Soziales Jahr). Wenn man sich nun mal anschaut, wer dort die meisten wirklich schwerbehinderten Kinder stellt, landet man immer wieder bei islamischen Familien. Dafür, daß vielleicht 20 Prozent der Kinder Muslime sind, stellen sie trotzdem bei den schwerbehinderten Kindern 80 Prozent. Es ist unglaublich, aber es stimmt. Bei diesen Kindern reichen dann auch schulinterne Informationen aus, die einem bestätigen, daß die Eltern in neun von zehn Fällen miteinander verwandt sich. Meistens Cousin und Cousine.

Ein weiterer Ausschnitt aus einem Bericht auf Politically Incorrect:

Später leistete ich meinen Ersatzdienst an einer Schule für Körperbehinderte ab. Früh fiel mir der große Anteil an türkischen und arabischen behinderten Kindern auf. Im Gespräch mit den Lehrern erfuhr ich, daß dies „die Klientel der Zukunft“ sei. Es war auch kein Geheimnis, daß die Häufung der behinderten Kinder ein Ergebnis der möglichst familieninternen Verheiratungspraxis ist.

Auf einem Elternabend sagte mir der Onkel eines schwerst mehrfachbehinderten türkischen Jungen freimütig bei einer Zigarette, daß es wohl keine so gute Idee war, als sein Bruder (der Vater des Jungen), der selbst schon körperbehindert wäre, auch noch mit einer Cousine verheiratet worden sei. Das Ergebnis, sagte er mit mitleidigem Blick auf das behinderte Kind, wäre absehbar gewesen.

„Seriöse“ statistische Erhebungen und etwa Diskussionen über die Auswirkungen für unsere Sozialkassen durch diese Zustände sind illusorisch. Das deutsche Volk wird durch Wissenschaft, Medien und Politik in einem komaartigen Zustand gehalten.

Immerhin wird in einem der Leserbrief zum zuerst zitierten Beitrag auf einen Artikel in der Welt verwiesen. Eine bemerkenswerte Ausnahme in der Schweigespirale ist auch ein Artikel ausgerechnet in der politkorrekten TAZ!

Orgonomisch geht es hier vor allem um die Funktionen Erstrahlung und Anziehung. Jeder kennt die Situation: wenn man sich mit einer Kollegin über einen Tisch beugt, um etwas zusammen anzusehen, kann es geschehen, daß die Atmosphäre unvermittelt „dick“ wird, man Hitze entwickelt, das charakteristische Gefühl im Solar plexus, das Becken füllt sich mit Blut und Energie, man sieht, wie sich ihre Wangen röten und die Pupillen weiten, etc. Das ist Erstrahlung, die entweder zur Anziehung führt (irgendwann landet man „im Bett“) oder sozusagen verpufft. (Die Erstrahlung selbst geschieht spontan und umfaßt immer beide Energiesysteme, ist unkontrollierbar, während der Übergang zur Anziehung willentlich abgebrochen werden kann. Schließlich kann das ganze, wirklich ohne jedes Augenzwinkern, ja auch fatale Konsequenzen haben!)

Bei Verwandten ist dieser Vorgang ausgeschlossen (wenn man mal von Mutter und Säugling absieht!). Die Energiesysteme sind sich zu ähnlich, als daß sie sich wechselseitig bioenergetisch erregen können. Entsprechend bin ich immer wieder wirklich schockiert, wenn ich manche Liebes- und Ehepaare sehe: so überaus häufig wirken sie wie Geschwister. Nicht nur im Gehabe und den Manierismen, sondern wirklich in der Physiognomie. Man kann sich einfach nicht vorstellen, daß sie sich gegenseitig bioenergetisch erregen. Es wirkt eher wie eine dröge Solidargemeinschaft von „Geschwistern“ in einer feindlichen Umwelt. Solche Leute sind wirklich eklig.

In der islamischen Welt werden flächendeckend enge Verwandte dazu gezwungen miteinander zu schlafen, ohne jedwede bioenergetische Erregung, nur als mechanischer Akt. Die Erstrahlung kann gar nicht auftreten.

Warum das so ist, kann man mit „Traditionen“ und der wirtschaftlichen Notwendigkeit erklären („der Reichtum bleibt in der Familie!“), doch diese mechanischen Erklärungen sind zu kurz gegriffen. Tatsächlich geht es nur um eins: die für gepanzerte Menschen so überaus gefährliche und zerstörerische Erstrahlung soll aus der Umwelt ausgeschlossen werden. Den Rest erledigen die Geschlechterapartheid und die Kleiderordnung. Für diesen Kampf gegen die Bioenergetik müssen diese Gesellschaften einen hohen „mechanischen“ (genetischen) Preis in Gestalt von teilweise bizarren Erbkrankheiten zahlen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

24 Antworten to “Erstrahlung, Inzucht, Erbkrankheiten”

  1. Robert Says:

    Ich habe darüber bereits, mit einigen Bedenken und schlechtem Gewissen,…

    Dieses schlechte Gewissen wird bewusst manipulativ durch die gleichgeschalteten Medien erzeugt, damit alles, was die herrschende Elite störend empfindet, sofort in die rassistische oder nazistische Ecke gesteckt wird. Dabei sind die Nazis und Rassisten selber vom Staat geschaffen oder ferngesteuert (siehe die Unterwanderung der NPD durch den Verfassungsschutz oder die geheime NATO-Terrorgruppe GLADIO [-> siehe Wikipedia], die als Rechtradikale (oder Linksradikale) Bombenanschläge durchführten). Es gibt inwischen dermaßen viele Beweise dazu, dass es als gesichert gelten kann.
    90% der Printmedien gehören 2-3 Konzernen!

    • Peter Nasselstein Says:

      Ich glaube, die Besitzverhältnisse der Medien sind vollkommen schnurz, da die Redaktionen eh machen, was sie wollen. Das können die Besitzer gar nicht alles im einzelnen kontrollieren. Und was die Neo-Nazis betrifft: die gibt es zweifellos auch ohne staatliche Unterstützung, das Fatale ist nur, daß die Massenmedien für sie ständig Werbung machen. Werde Neo-Nazi und du wirst zu einem Medienereignis.

  2. David Says:

    Meiner Ex – aus Nigeria – zufolge sei dort die Heirat zwischen Cousin und Cousine verboten, nur weiter entfernte Verwandte dürfen heiraten. (z.B. Tochter einer Cousine oder so genannte „Dritte Kinder“).

    Diese Aussage kann ich nun nicht verfizieren; jedoch allein die Idee einer solchen Gesetzesänderung in allen Staaten des Schengener Abkommens wäre gut, selbst wenn in Nigeria – immerhin gilt dort in einigen der nördlichen Bundesländer Scharia-Recht – tatsächlich ein solches Gesetz nicht gilt.

    Sollte nun eine „Importbraut“ eines arabischen oder türkischen Mannes und mit ihm verheiratet nach Gesetz des Heimatlandes – einreisen wollen so wird sie im Normalfall die Einreiseerlaubnis nicht bekommen.

  3. Robert Says:

    Selbstverständlich kontrollieren die Besitzer nicht alles im einzelnen, genausowenig wie Frau Merkel jeden einzelnen Beamten überwacht.
    In den Redaktionen muss jeder einzelne Artikel genehmigt werden, allein schon aus rechtlichen Gründen (Urheberrecht, Strafrecht etc.). In den Zeitungen erscheint kein Artikel, ohne dass er nicht vorher geprüft wird – ob er auch auf Linie liegt. Bei der Springer-Presse muss jeder Redakteur/Journalist ein bestimmtes Glaubensbekenntnis unterschreiben.

    Sicherlich wird es die Neonazis auch ohne Presse geben, aber jeder, der gegen zügellose Einwanderung oder für strengere Strafen bei ausländischen Gewalttätern ist, wird automatisch mit den Neonazis gleichgesetzt, weil es angeblich i m m e r die Positionen der Nazis sind. So wird jeder Kritik sofort der Boden entzogen.

    • Peter Nasselstein Says:

      Ich finde dieses Thema sehr belastend, weil es die soviel unnötiges und vor allem unaufhebbares Leid bedeutet. Man nehme etwa die heutige Meldung, über einen Kurden, der seine Cousine, mit der er verheiratet war, auf äußerst brutale Weise wegen einer Nichtigkeit umgebracht hat. Oder folgender kleiner Erlebnisbericht zu meinem Lieblingsthema:

      Einer meiner Kumpels (ich kenne ihn gut, er kann keiner Fliege was zuleide tun) geht alleine ins Kino und erzählt mir über eine Begegnung im Toilettenraum: er wartete vor dem Waschbecken, an dem sich ein Türke die Hände wusch. Der Türke ließ sich extrem viel Zeit und fixierte die ganze Zeit über den Spiegel meinen Kumpel, sieht ihm hasserfüllt in die Augen. Ich frage meinen Kumpel, was denn davor vorgefallen sei. Er: „Ich weiß es nicht, ich hab den zum ersten Mal in meinem Leben gesehen. Es gab keinen Grund dafür.“

      Ich habe bei all dem schieren, unerklärlichen, vollkommen schwachsinnigen WAHNSINN immer nur den einen schrecklichen Gedanken: „Hirnorganischer Schaden durch Erbschäden!“

  4. David Says:

    … fixierte die ganze Zeit über den Spiegel meinen Kumpel, sieht ihm hasserfüllt in die Augen

    Man sieht auch zunehmend ethnische Deutsche, oder Gangs bzw. Gruppen die teilweise ethnisch deutsch sind, die sich so benehmen. Also kein nur islam- und migrationsspezifisches und vetter-basen-heirat spezifisches Problem.

    Anders als zu Wilhelm Reichs Zeiten existiert – dank der „Stütze“ – in unserem Lande zwar kein Proletariat, aber ein Sub-Proletariat, mit all den dazu gehörigen sexualökonomischen, sozialen, geistigen und ernährungsmäßigen Bedingungen.

  5. Robert Says:

    Reich schreibt in seinem Briefwechsel an A. S. Neill, dass diese marxistischen Begriffe „Kommunismus, kommunistisch, proletarisch, sozialistisch und so weiter“ „haben inzwischen ihre Bedeutung vollständig verloren.“ „Dies bedeutet auch das Ende all jener Erscheinungen im Proletariat, die der Kompensation von Minderwertigkeitsgefühlen dienen.“ (p. 119f). Diese arbeitslosen Wohlfahrtsempfänger würden sich von dem Begriff Sub-Proletarier beleidigt fühlen – noch mehr natürlich von Lumpenproletarier.
    Ich würde sie als Verlierer der Automatisierung ebenso der Einwanderung ansehen, aber im Grunde ist es nach Reich ein Problem der Freiheitsunfähigkeit.

  6. Robert (Berlin) Says:

    Der Grund der Verwandtenheirat ist das Vorbild des Religionsgründers Mohammed, der seine Cousine heiratete. Da er das Vorbild aller Muslime ist, sind solche Heiraten entsprechend vorgegeben.

    • Peter Nasselstein Says:

      Umgekehrt: Mohammed (ist ein Titel, ursprünglich kein Eigenname!) hat es nie gegeben. Sakarasia hat dieser Figur im Laufe der Jahrhunderte alles mögliche angedichtet, um sich zu rechtfertigen und verfestigen. Deshalb ist er im Gegensatz zu Christus kein Korrektiv, sondern ein Verstärker der Emotionellen Pest.

  7. Tino Says:

    So ganz verstehe ich das nicht, wenn also zwei sich finden und sich ähnlich sind, aber nicht durch Religion oder Staat dazu gezwungen wurden, ist das Saharasia?

    • Peter Nasselstein Says:

      Der Weg des kleinsten Widerstandes ist es, quasi onanistisch sich selbst zu lieben. Leute finden zusammen, deren Immunsystem („Erstrahlungssystem“) fast identisch ist: http://liebe.erdbeerlounge.de/Warum-wir-Menschen-moegen-die-uns-aehnlich-sind/ Das Gegenteil von Genitalität.

    • Peter Nasselstein Says:

      OK, rollen wir das ganze nochmal auf: Für Freud ist Liebe nichts anderes als krankhafte Illusion: die Projektion des Ichideals auf eine andere Person. In der Liebe soll die illusorische narzißtische Vollkommenheit der infantilen Anfangszeit wiederhergestellt werden, als der Kosmos nichts anderes war als: Ich! Aus Reichscher Sicht ist das alles das Gegenteil von Liebe: „primärer Narzißmus“ (aufgrund der Kontaktlosigkeit der Mutter), Flucht vor der feindlichen Außenwelt, Angst, präginitaler Sumpf. Und genau diesen Eindruck machen auf mich „geschwisterlich wirkende Liebespaare“. Psychoanalyse (Freudsche Pathologie) im Doppelpack. Sie sind trotz aller „Freiwilligkeit“ (tatsächlich folgen sich dem von Freud beschriebenen Zwang ihrer perversen Charakterstruktur!) Ausdruck von Saharasia und funktionell identisch mit den realen Geschwisterpaaren (Cousin und Cousine), die in der islamischen Welt zwangsverheiratet werden.

      Übrigen glaube ich, daß ihre Kinder (im Vergleich zu den Kindern von wirklich Liebenden) biologisch minderwertig sind, Läßt sich prinzipiell überprüfen. Vielleicht gibt es dazu sogar bereits irgendwelche immunologischen (oder so) Studien.

  8. Peter Nasselstein Says:

    http://martina-kreutzer.jimdo.com/das-urteil/

    Willkommen im deutsche Gen-Pool!

    Solche Leute werden hier zu Hunderttausenden angesiedelt!

  9. Peter Nasselstein Says:

    A Danish psychologist warns that 1,400 years of inbreeding—marrying first cousins—may be wreaking havoc on Muslim intelligence, health and sanity.

    http://dcgazette.com/muslim-inbreeding-may-genetic-catastrophe/

    • David Says:

      Bekanntermaßen gab es unter den Muslimen im Mittelalter hoch gebildete Wissenschaftler und andere intelligente Menschen.

      Von denen hört man, wie mir scheint, immer weniger.

      Die muslimischen Länder sind insgesamt immer mehr auf dem Weg in die Unterentwicklung.

      Hatten beispielsweise die Osmanen noch ein Reich verwaltet, das vom heutigen Jugoslawien sich weit erstreckte auf ein Gebiet beinahe so groß wie die USA, so sind sie heute gar nicht mehr imstande, größere Organisationen und Gesellschaften zu führen.

      Dies hat, wie ich glaube, verschiedene Ursachen, eine davon ist dieses „inbreeding“, zu deutsch Inzucht durch Heirat unter nahen Verwandten, und der daraus folgende systematische Rückgang der intellektuellen und emotionalen Intelligenz. Es degeneriert von Jahrhundert zu Jahrhundert mehr.

      Und wie reagieren sie auf diese Entwicklungen? Sie betreiben solche extrem-patriarchalischen Praktiken wie die arrangierte Heirat unter nahen Verwandten immer noch mehr, ganz besonders, wenn sie in der Emigration sind.

      Und wohin führt das?

      Hiermit mache ich eine Vorhersage. Der Islam wird zerfallen; innerhalb von nur dreihundert Jahren wird es diese Ideologie und Gesellschaftsordnung auf dieser Erde nicht mehr geben.

      Das Problem für uns ist nur: das werden wir heute Lebenden nicht mehr erleben.

  10. Robert (Berlin) Says:

    Hier noch ein schönes Video von der Religion des Friedens und der Liebe aus 1001 Nacht

    http://livingscoop.com/v/3863/

  11. Peter Nasselstein Says:

    Das Video ist Unsinn. es sind definitiv zwei unterschiedliche Personen. Aber trotzdem ist es bemerkenswert, daß dieses Ehepaar, wie zahllose andere, wie ein Zeilligspaar aussieht:

  12. Peter Nasselstein Says:

    Inzucht! Hier geht es um Körperliches, aber die ersten Symptome finden sich in der Psyche, wie jeder es aus der Hundezucht kennt. Und, ja, der Mensch ist auch nur eine Tierart, auch wenn rechte Mystiker und linke Gutmenschen das nicht hören wollen.

    http://michael-mannheimer.net/2015/05/20/palaestinenser-familie-wegen-neurodegenerativer-inzuchtkrankheit-beider-soehne-in-deutschland-auf-medizin-asyl/

  13. Schweinefleisch auf dem Nuttengrill | Nachrichtenbrief Says:

    […] islamischen Welt. Ich habe mich bereits mit den verheerenden Folgen der flächendeckenden Inzucht in islamischen Ländern befaßt. Eine weitere direkte Auswirkung der sexualökonomisch unhygienischen Zustände in der […]

  14. Peter Nasselstein Says:

    Aus dem Forum von Andreas Unterberger.

    Mein Freund Franz, welcher auf Geschäftsreise in Tunesien war, hatte dort Geschäftstermine mit einflussreichen Geschäftsleuten, dem Umweltminister und Mitarbeitern der AHK (Außenhandelskammer) wahrgenommen.
    Es ist unglaublich, aber von verschiedenen Personen vor Ort bestätigte Realität: Die ganzen Maghreb Staaten, wohl aber auch Ägypten, entledigen sich mit den Flüchtlingswellen nach Europa ihrer Gefangenen und psychisch Kranken !
    Es werden dort reihenweise die Verbrecher dieser Länder von den jeweiligen Staaten auf ein Boot gesetzt und Richtung Europa geschickt ! Jeglicher Abschaum dieser Länder wird Richtung Europa geschickt. Gezielt und bewusst durchgeführt von den dortigen Ländern. Für die Länder dort ist das eine absolute Gewinnsituation. Keine Kosten mehr durch Gefängnisse und Kliniken und die Gefahr dieser Leute wird exportiert.Der deutsche Botschafter hat das auch mitbekommen und ist bei den tunesischen Behörden vorstellig geworden, wurde aber direkt aus Berlin zurück gepfiiffen.

    Wir werden von den Todfeinden des deutschen Volkes regiert! Wer wählt dieses Gesindel eigentlich???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: