Mit Titten ins Nirwana

Dieser Blogeintrag erscheint anläßlich der aktuellen Berichte um den Guru Baba Rampal, ein typischer Modju.

Die „Fachleute für Religion“ gehen weltweit auf die Schamanen zurück. Schamanen waren typischerweise Männer, die nur schwer in die arbeitsteilige Stammesgesellschaft integriert werden konnten. Männer gingen Jagen und stählten sich für den Krieg, während die Frauen sammelten und sich um „Haus und Hof“ kümmerten. Hermaphroditen, Homosexuelle, Schizophrene, Autisten, Verstümmelte, etc. paßten nicht ins Schema und machten sich stattdessen damit nützlich, daß sie sich mit der „Anderswelt“ beschäftigten, in die sie durch Drogen, Exzesse jeder Art und Selbstkasteiung („Yoga“) eintraten. In früheren Zeiten wurden solche Leute in Europa Mönche und Priester – die sich tragischerweise um die Kindererziehung kümmerten. In Indien, wo das Priestertum erblich ist, bot die informelle Institution der „heiligen Männer“, wie etwa Ramakrishna, Vivikananda oder Ramana Maharishi, den ansonsten nutzlosen sexuellen Neutrums eine geachtete soziale Nische. Typischerweise haben diese heiligen Männer einen weiblichen Körperbau inklusive Titten. Man schaue sich beispielsweise dieses Video von Ramana Maharishi an:

Heutzutage wird diese sehr profitable Profession weitgehend von soziopathischen Kriminellen beherrscht – die charakteristischerweise von sich behaupten ebenfalls Sexualkrüppel zu sein:

Im Unterschied zu den alles andere als unsympathischen Gurus der Vergangenheit sind es, was jedem, der zumindest etwas natürliches Lebensgefühl in sich bewahrt hat, sofort auffallen sollte, ekelerregende Arschgesichter!

Man denke nur an das von tiefer Weisheit durchwirkte Antlitz des bereits oben gezeigten 37jährigen Guru Swami Paramahamsa Nithyananda, der eine beträchtliche Anhängerschaft in Indien, Malaysia und den USA hat. Er hätte vielleicht das Zeug zu einem neuen „Osho“ gehabt, wäre nicht das folgendes Video auf einem indischen Fernsehkanal gelaufen, das den offiziell zölibatär lebenden Gottesmann beim Drogenkonsum und Sex mit einer bekannten indischen Schauspielerin und einer weiteren Gespielin zeigt:

Was so skandalös an diesem Video ist? Ähnlich wie Sri Chinmoy, mit dem ich mich in einem anderen Blogbeitrag bereits beschäftigt habe, predigte Swami Nithyananda vollkommene Hingabe an den gottähnlichen, wenn nicht gottidentischen Meister (er selbst!), den zu hinterfragen eine schwere seelenzerstörende Sünde sei. Er predigte „sexuelle Reinheit“, verging sich aber selbst „auf unnatürliche Weise“ an seine ihm hörigen Anhängerinnen. Er verlangte Opfer von seinen Jüngern, um dann selbst im Luxus zu schwelgen. Er versprach Glück und Freiheit – und hat durch Manipulation, Machtmißbrauch, teilweise sogar körperliche Gewalt viele Ehen und Familien zerstört und Anhänger in den wirtschaftlichen Bankrott gestürzt, ganz zu schweigen von den seelischen Schäden (Depressionen, Selbstmordversuche).

Auch angesichts immer neuer abartiger Sexskandale in der Katholischen Kirche: Wann werden die Massen endlich begreifen, daß das, was ihnen als „Spiritualität“ verkauft wird, nichts anderes als sexuelle Perversion ist – und daß es keine „wahre Spiritualität“ gibt (irgendwo in exotischen Ländern), die in irgendeiner Weise anders wäre als das, was sie aus ihrer eigenen Kultur, vielleicht sogar aus eigener leidvollen Erfahrung, kennen!

Eure Priester, Lamas und Swamis sind Alkoholiker, Junkies und ihre erbärmliche Sexualität ist unauslöslich in ihren Arschgesichtern geschrieben. Frauen sind nicht besser: je „spiritueller“ sie sind, desto schmutziger sind ihre Seelen!

Siehe zum Thema auch meinen Blogeintrag über Orgonomie und Religion und natürlich mein Beitrag über die buddhistischen Arschgesichter Die Massenpsychologie des Buddhismus.

Wer sich weiter mit dem Thema auseinandersetzen will, insbesondere dem Gottmenschen und Kinderficker Sai Baba, verweise ich auf den Blog von Robert Priddy. Siehe auch die Videos hier.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

31 Antworten to “Mit Titten ins Nirwana”

  1. Robert (Berlin) Says:

    WR hatte jedoch eine große Verehrung für Mahatma Gandhi, der sich allerdings in sexueller Askese trainierte, statt seine Verehrerinnen zu vernaschen.

  2. Ramalama dideldum, in 3 Minuten bring ich dich um… « excanwahn-Blog Says:

    […] vorsichtigen Hinweisen auf die sehr weltlichen Bedürfnisse abgehobener Gurus habe ich heute den diesen Artikel gefunden. Madhukar ist nicht […]

  3. Robert (Berlin) Says:

    Auch mal was zum lachen:

  4. fun-da-mental Says:

    Ueberdeutlich worte, thanks! Schade, dass dadurch ‚echte spiritualität‘ (das auseinandersetzen mit dem hier und jetzt, und vorallem mit dem, der sich dadurch auseinandersetzt) evtl. auch etwas in mitleidenschaft gezogen wird.

  5. Elisbeth Marichal Says:

    Verurteile nicht damit auch du nicht verurteilt wirst denn dein Urteil fällt auf dich zurück. Mit welchem recht wird heir soetwas verbreitet? So etwas ist weder wahre Spiritualität sondern kommt aus dem Ego das nicht ertrgane kann das andere etwas ahben was es nicht hat. Und jedes Video kann man fälschen im dem man Menschen eine Maske aufsetzt und dann so aussieht als wäre er es. Und das geht heute so gut das man es gar nicht Erkennen kann. Was seid ihr nur so leichtgläubig. Ihr glaubt wohl auch noch die Kinder kommen vom Klapperstorch weil man das euch einmal als Kind erzählt hat. Könnt ihr nicht selber dnekne statt euchballes vorsetzen zu lassen? Wie wollt ihr jemals in ein höheres Bewusstein gelangen wenn ihr verurteilt. und wer verurteilt hat auch immer das in sich das er an anderen verurteilt. So sagt esdas universelle göttliche Gesetz.

  6. Günter Meyer Says:

    Wie dumm und schmutzig doch diese Kritiker sind. Das Leben wird sie lehren. Es ist die beste Zeit für sie. Sie tun mir leid.
    Günter (Bremen)

  7. O. Says:

    Wenn man natürlich einen Kritiker kritisiert macht man schließlich selbiges, was man kritisiert: Man handelt nicht nach dem „universellen göttlichen Gesetz“, oder? – Also wozu diese Übung sich hier zu Wort zu melden, sich provoziert zu fühlen und dadurch die kommende Erleuchtung oder ähnliches zu gefährden?
    Wozu die versteckte Drohung „Das Leben wird sie lehren. Es ist die beste Zeit für sie.“ (Hr. Meyer)? Weil wir 2012 haben und nichts passieren wird … außer das Übliche?

    Der Hinweis ist für die eigene Psychohygiene sicherlich richtig, dass man sich nicht mit zu vielen negativen Gedanken befassen sollte wie Esoterik und schon gar nicht diesen Dingen und Menschen materielle Güter – bzw. Geld – hinterherwerfen sollte.

  8. Peter Nasselstein Says:

    Auf Rat des Gurus…

    http://nachrichten.t-online.de/indische-eltern-wollten-baby-lebendig-begraben/id_56324688/index

  9. Nasim Says:

    ich sehe niemand nackt und ich sehe niemanden geschlechtlich verkehren. wo sind die drogen? meinst du die asperin die er sich einpfeift? also ich habe auch grade kopfschmerzen von deiner schlimmen kritik bekommen. und bitte,warum sollte ein guru/meister oder wie auch immer keinen sex haben?.in welcher zeit lebst du eigentlich oder nee geh mal zum arzt,igendwie hast du sie nicht mehr alle.

  10. Johannes Says:

    [Zensiert]
    Aus juristischen und moralischen Gründen darf ich dieses [Zensiert] nicht kommentieren.
    …Gurus und Sekten angreifen !!!

    • Johannes Says:

      Ich meine das nicht als Aufruf zu Gewalt, doch wenn Gurus und Sekten psychische/seelische, sexuelle, bzw. körperverletzende Gewalt ausüben und (schwer) verletzte Menschen missbrauchen, dann sind Gegenmaßnahmen erforderlich.
      Leider wird ja gegen Esoterik und Sekten nicht gerade viel Repression angewendet. Obwohl ich kein Atheist bin, zähle ich auch die Kirchen dazu. Hilft man den Kirchengängern wirklich? …tatsächlich selten! Pfarrer und Kirchen haben selten einen „Draht“ zu Jesus, eher Stacheldraht.
      Sektenkulte und Missbrauch verbreiten sich und was wird dagegen getan? …nicht viel!

  11. Tantrischer Reichianismus (Teil 1) « Nachrichtenbrief Says:

    […] gehuldigt. Man liest es und faßt es nicht! Und daß, ähhh, ganz wunderbare Menschen wie Nithyananda, Muktananda und Ramana Maharshi Reich „einiges zum Stellenwert der Orgonenergie im kosmischen […]

  12. UN Says:

    Nithyananda Proven Innocent as reported on Jnasri TV


    http://www.nithyananda.org/news/nithyananda-proven-innocent

  13. samadhi Says:

    ich sehe nicht das drogen und sex genommen werden auf dem video. was die pille da war weiß ich auch nicht. alles spekulationen.
    letztenendes muss nitiananda selber wissen was er da macht und jeder muss selber wissen zu wem er geht und zu wem nicht.
    es ist nicht das erste mal das menschen sich für inkarnationen ausgeben in ihren narzißtischen größenwahn die sie nicht sind oder zu scheinen glauben.
    die berühmte guru und meister falle hat zu geschnappt.
    sei einfach du selbst wird gesagt. aus therapeutischer sicht ist nitiananda nur er selbst und mann muss das anerkennen wenn er es so offen zeigt letztenendes wird er durch diesen höhenflug zu sich selber kommen. aber mann sollte nicht urteilen über andere. wer seid ihr und ich schon sind den unsere westen rein.
    wir alle haben unsere menschlichen und geselschaftlichen probleme die es zu lösen gibt und auch ein nitiananda ein chinnmoy ein osho ein buddha ein mahavira ein klaus eine bärbel eine channtal sind auf dem weg zu erkennen und zu lernen. vielleicht über inkarnationen über tage oder jahre oder von ewigkeit zu ewigkeit.
    ich weiß es nicht aber ich urteile nicht darüber ich liebe ihn so wie er ist und er ist ein mensch!

  14. Robi Says:

    Wenn ein 14-jähriger Jugendlicher in Deutschland die BRAVO mit in die Schule bringt und mit seiner Freundin auf dem Schulklo Sex hat, gilt das dem linksliberalen akademischen-politischen Beamten-Establishment in Deutschland als „Demokratie und Aufklärung“.

    Wenn ein Erwachsener in Indien seine erwachsene Freundin zu sich auf das Zimmer zum Fernsehen einlädt, ist das „Vergewaltigung und Kindesmißbrauch“?

    Wenn in Deutschland heimliche journalistische Video-Aufnahmen in kriminellen Firmen gemacht werden, ist das „Hausfriedensbruch“. Wenn der CIA eine indische Fernsehstation dafür bezahlt, einen geschmierten Verräter in einen Ashram einzuschmuggeln, um dort heimliche Aufnahmen aus dem Schlafzimmer in die Öffentlichkeit zu zerren, gilt das als „Beweismittel vor Gericht“?

    Wollen Sie all eine Überwachungskamera in ihrem Schlafzimmer haben? Damit Sie ins Gefängnis kommen, wenn Ihre Frau zu Ihnen in Bett kommt? Und so etwas unterstützen Sie, obwohl Sie angeblich „Reichianer“ seien?

    Wenn ein Leverkusener Chemiekonzern in Indien das Trinkwasser verseucht, gilt das den Deutschen als „industrieller Fortschritt“. Wenn jemand die Kopfschmerz- und Antidepressivatabletten vom selben Konzern schluckt, ist das „Drogenmißbrauch“

    Seltsam – das ist alles mit zweierlei Maß gemessen.

    „Sex-Scandal“ ist die moderne Kreuzigung durch die etablierten Kapitaleigentümer und Spekulanten, CIA, Mossad, Illuminati und des von ihrer langen Hand ausgehetzen Pöbels auf der Straße und vor den TV-Blödschirmen.

    Macht meinetwegen doch aus Nthyanada einen Märtyrer – wir durchschauen die billige CIA-Strategie. Nithyanada kann nur gewinnen: als Opfer eines inszenierten und finanzierten „Sex-Skandals“, als Justizopfer, als religös verfolgter Asylbewerber, als Märtyrer.

    Islamisten, Rom und CIA arbeiten offenbar Hand in Hand zusammen, um die wahre LICHTE Spiritualität auf Erden zu verhindern. Sollen Islamisten, Juden, Katholiken, Puritaner usw. doch weiter ihre gehässige und verbohrte Doppelmoral betreiben, mit ihrer reilgiös motivierte Gewalt die Welt gesitg zu verdunkeln, das kann niemand daran hindern, sein menschliches Grundrecht auf Erleuchtung und Glückseeligkeit in Anspruch zu nehmen!

    Spirituelle Erleuchtung ist nicht eine Lüge oder Überheblichkeit, sondern der natürliche NORMALZUSTAND des Menschen, der ihm heute lediglich von den Dunkelmächten genommen wurde. Reklamiert die Erleuchtung zurück, lasst euch nicht von CIA-Mind-Control und Ihre von langer Hand gesteuerten Muppets im „Deutschen Bundestag“ in die Irre führen.

    Die Dunkelmächte wollen die Welt im Griff ehalten, keine echte spirituelle Guru-Erleuchtung erlauben, sondern nur künstliche, satanische Illuminati-Erleuchtung aus dem TV-Dunkelfeld für die Interessen der Wall Street, Bankfurt, Renten-Portfolios. Recht und linke Parteien in Deutschland unterstützen den destruktiven Kapitalismus-Kommunismus-Faschismus aus der Inspiration der kosmischen Dunkelmächte brav und willig.

    Personen, die beabsichtigen, indische Gurus zu bekämpfen, deren Lehren sie nicht einmal ansatzweise verstanden haben, sind nichts anderes als schäbige Mörder, Rassisten, Rocker, Hartz-IV-Empfänger, Bahnhofspenner und Kneipengänger!

    Verfolgung von Individuen (Nithyanada) bzw. Gruppen (Guru / Hindu) aus reiligiösen Gründen ist ein Verbrechen.

  15. Peter Nasselstein Says:

    Lady Gaga singt über Swami Nithyananda:

  16. Peter Nasselstein Says:

    Spiritueller Sex!

  17. Robi Says:

    Swamiji on „Sex , porn and relationships“:

  18. Künstlich induzierte okulare Panzerung | Nachrichtenbrief Says:

    […] Man denke nur an die verschiedenen Techniken (Yantras, Mantras, Evokation von Gottheiten, etc.) im indischen Guruismus oder tibetischen Lamaismus. Am effektivsten sind aber wohl die Techniken von Scientology, die ganz […]

  19. Kult! | Nachrichtenbrief Says:

    […] Kinderficker, Vergewaltiger, Perverse. Siehe dazu Die Massenpsychologie des Buddhismus, sowie Swami Paramahamsa Nithyananda. Oder etwa der Fall Oliver […]

  20. Tzindaro Says:

    I once visited an Ashram in India. There were about 6 students living there with the guru and his wife and small children at the time, growing all their own food and when not working in the fields, sitting in the shade of a tree and discussing philosophy. The guru worked in the fields with the followers. I saw nothing at all pathological while I was there.

    They had a copy of Reich’s Function Of The Orgasm on the bookshelf. The Guru told me he was the only married guru in India and he told me the reason. He said his teacher, who had founded the ashram, had a stroke at the age of 70, and while in hospital recovering from it had summoned all his students to his bedside and told them he had been meditating long and hard while in bed to try to figure out why this had happened to him. He had come to the conclusion that it was because of all the pent-up energy he had accumulated from a lifetime of celibacy. So he urged his followers to marry instead of following the traditional celibacy. The guru I met was one of those students and had in due course become the leader of the sect and had followed his master’s advice, so he is now the only married guru in India and has read Reich and thinks of him with great respect. In fact, he said he would like to translate Reich’s works into some of the Indian languages to make them more available in India.

  21. claus Says:

    http://neuer-zeitgeist.blogspot.de/2010/05/ein-mensch-der-weder-isst-noch-trinkt.html
    „Prahlad Jani heisst ein Mann aus Indien, der nach eigenen Angaben seit 70 Jahren weder gegessen hat und auch kein Wasser zu sich nimmt. Er ist 83 Jahre alt und er behauptet er gewinne seine Energie allein durch Meditation. Er wird derzeit von indischen Militärärzten untersucht und stellt diese vor ein Rätsel. Seit seiner Ankunft am 22. April in einem westindischen Krankenhaus, hat er weder getrunken noch gegessen laut den Ärzten. Und zur Toilette musste er auch nicht! 30 Ärzte untersuchen seine Gehirn und Herzaktivität. Die Mediziner erhoffen sich Erkenntisse zum Überleben ohne Nahrung und Wasser.“
    Erinnert mich an die Behauptungen von ‚Jasmuheen‘.

  22. Marion Braun Says:

    Alles way dieser Artikel zeigt, ist die Meinung von jemanden der sich als Sprachrohr für Gerechtigkeit ausgibt, sich aber nicht die Mühe macht Hintergründe zu verstehen. Einige alte Schriften der Gelehrten gehen bis auf 60000 Jahre zurück und es ist damit die älteste Religion der Menschheit. Es gibt ein trauriges Bild über den Verfasser, der nicht weiter denken kann als alle Heiligen Männer als nutzlose Mitglieder der Gesellschaft anzusehen. Das niedrige intellektuelle Niveau dieses Verfassers wird dadurch bewiesen, dass er als einzige Informationsquelle die billige Regenbogenpresse nimmt, die wie wir alle wissen vom Sensationshunger lebt.

    Paramahamsa Nithyananda ist ein erleuchteter Meister, der mittlerweile zum Sprachrohr des Hinduismus geworden ist und lehrt was er predigt.

    Alle Anklagen und Beschuldigungen gegen ihn sind gerichtlich, wissenschaftlich und medizinische widerlegt worden und die Schuldigen verurteilt worden.

    Mehr Info dazu: http://www.nithyananda.org

  23. Peter Nasselstein Says:

    Ohne Sack ins Nirwana!

    http://www.bild.de/news/ausland/indien/400-maenner-lassen-sich-hoden-entfernen-53018630.bild.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: